Seiteninhalt

Bayerische Ehrenamtskarte

Die Bayerische Ehrenamtskarte ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für langjähriges intensives und bürgerschaftliches Engagement.

Der Landkreis Würzburg vergibt diese Ehrenamtskarte schon seit Herbst 2011. Aus einem einfachen Grund: Oft sind Worte des Dankes einfach zu wenig für all die Zeit und Kraft, die unsere Ehrenamtlichen dem Wohle der Allgemeinheit entgegen bringen. Kartenbesitzer erhalten bayernweit Vergünstigungen verschiedenster Art bei den teilnehmenden Partnern.

Obendrein hat der Landkreis Würzburg das "EhrenamtskartePLUS"-Angebot geschaffen: Exklusiv für Kartenbesitzer veranstaltet die Servicestelle Ehrenamt jedes Jahr den Ehrenamtstag, -Konzert, -Kino oder -Führungen.

 

Welche Ehrenamtskarten gibt es?

Ehrenamtskarte in Blau

Die Bayerische Ehrenamtskarte in Blau können ehrenamtlich Tätige, Vereine, und andere Organisationen beantragen, die

  • mindestens 16 Jahre alt sind,
  • sich wöchentlich mindestens fünf Stunden (durchschnittlich) engagieren bzw. 250 Stunden/Jahr,
  • mindestens seit zwei Jahren aktiv in einem Verein, einer Organisation oder einer Initiative eingebunden sind,
  • im Landkreis Würzburg wohnen und ihr ehrenamtliches Engagement im Landkreis Würzburg ausüben,
  • keine Aufwandsentschädigung erhalten, die über einen Auslagenersatz hinausgeht (zulässig ist eine Aufwandsentschädigung bis einschließlich der Übungsleiterpauschale in Höhe von 2.400 € pro Jahr).

Dieser Personenkreis erhält die Bayerische Ehrenamtskarte ohne weitere Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen:

  • Inhaber einer Juleica (Jugendleiter/in-Card)
  • Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten
  • aktive Feuerwehrdienstleistende mit abgeschlossener Feuerwehrgrundausbildung
  • aktive Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung für ihren jeweiligen Einsatzbereich

 

Ehrenamtskarte in Gold

Die unbegrenzt gültige Ehrenamtskarte in Gold erhalten

  • Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten oder
  • Feuerwehrdienstleistende und Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst, die das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Freistaats Bayern bzw. die Auszeichnung des bayerischen Innenministeriums für 25-jährige oder 40-jährige aktive Dienstzeit erhalten haben.

 

         

    Wie bekomme ich die Ehrenamtskarte?

    Die Ehrenamtskarte gibt´s nur auf Antrag. Die entsprechenden Formulare können Sie in der blauen Spalte herunterladen.

    Unser Zusatzservice für Vereine und Organisationen

    Gerne möchten wir den Aufwand für Vereine und Organisationen minimieren - bitte verwenden Sie bei mehreren Anträgen den Sammelantrag im praktischen Excel-Format und füllen ihn maschinell aus.

    Nach Unterschrift aller Antragsteller lassen Sie uns den Sammelantrag zusammen mit einer Bestätigung des Vorstandes zukommen. Auch hierfür haben wir Ihnen eine Vorlage mit allen notwendigen Angaben erstellt.

    Wir versenden die Karte im Normalfall direkt an den/die Inhaber/in.

     

    Überraschen Sie Ihre Ehrenamtlichen

    Sie möchten die Ehrenamtskarte im Rahmen einer kleinen Feier übergeben? Oder Sie möchten einem Ehrenamtlichen besonders danken und ihn überraschen?

    Dann verzichten wir auf das Standardverfahren bei der Antragstellung und helfen Ihnen dabei, die Überraschung zu einem ganz besonderen Augenblick werden zu lassen.

    Bitte sprechen Sie uns an.

     

     

    Ehrenamtskarte verlängern - geht das?

    Natürlich! Sie brauchen uns lediglich einen Verlängerungsantrag einzureichen.

     

    Auf einen Klick

    Die Ehrenamtskarte bietet ihren Inhabern so einige Vorteile und Vergünstigungen. Aber auch die Akzeptanzpartner profitieren. Schauen Sie mal:

    Für Karteninhaber
    © STMAS Bayern

    Für Karteninhaber

    Für Unternehmen

    Für Unternehmen

     

    zurück