Seiteninhalt

Integration - Jobcenter: Leistungen zur Eingliederung (FB 43)

 

Von 4. bis 6. Juli 2017 zieht das Jobcenter Landkreis Würzburg um in die neuen Räume im 1. Stock in der Nürnberger Straße 47a, 97076 Würzburg.

Während des Umzugszeitraums gelten folgende Öffnungszeiten:

* 4. Juli 2017: Die Infostelle in der Zeppelinstraße 15, 2. Stock, ist noch bis 12 Uhr erreichbar.

* 5. Juli 2017: Das Jobcenter bleibt wegen des Umzugs geschlossen.

* 6. Juli 2017: Die Infostelle am neuen Standort, Nürnberger Straße 47a, 1. Stock, Raum 1.01, ist ab 7:30 Uhr erreichbar. Die neue Telefonnummer lautet: 0931 8003-5200.

Weitere Infos zum Umzug


 

Der Fachbereich 43 "Jobcenter - Integration" ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um die (Wieder-)Eingliederung in den Beruf geht - ob Sie nun unter 25 Jahre alt, über 50 oder genau dazwischen sind, ob Sie von der Reha kommen oder aus der Selbstständigkeit.

Im Rahmen der Leistungen zur Eingliederung ist dieser Fachbereich auch die Kontaktstelle für Arbeitgeber.

Manfred Kothe leitet das Jobcenter - Integration.

 

Anträge & Ansprechpartner

Sie suchen einen ganz bestimmten Antrag oder weiterführende Informationen rund um das Thema Integration in den Beruf? In unserem Bürgerservice A bis Z finden Sie alle Dienstleistungen aus dem Jobcenter.

 

Service für Arbeitgeber

Sie planen, einen unserer Kunden einzustellen, eine Probezeit oder ein Praktikum anzubieten? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Arbeitgeberkontaktstelle auf.

Das Jobcenter unterstützt Arbeitgeber

Ihr Engagement freut uns. Daher möchten wir Sie gerne mit Dienstleistungen und finanziellen Hilfen unterstützen. Damit am Ende noch mehr unserer Kunden wieder in Lohn und Brot stehen.

  • Hilfe bei der Suche bzw. Vermittlung eines Arbeitnehmers aus unserem Kundenkreis
  • Möglichkeit der Probearbeit eines Kunden für bis zu zwei Wochen (ohne Entgelt)
  • Zahlung eines Eingliederungszuschusses bei der Einstellung und Beschäftigung eines Kunden, der zu Beginn des Beschäftigungsverhältnisses eine Arbeitsleistung noch nicht in vollem Umfang erbringen kann.

Seit Januar 2015 nehmen wir auch an dem ESF-Projekt „Programm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit“ teil.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters freuen sich über Lob, nehmem Kritik ernst und sind dankbar für Anregungen.


Auf einen Klick

ESF-Projekt zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit
© stockpics - Fotolia

ESF-Projekt zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit

 

 

 

zurück

Der Fachbereich 41 im Jobcenter ist zuständig für all das, was hinter den Kulissen des Publikumsverkehrs passiert - seine Aufgaben gelten fachbereichsübergreifend für das gesamte Jobcenter. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben zum Beispiel den Finanzhaushalt und die EDV im Blick. Sie üben Steuerungs- und Überwachungsfunktionen aus (Controlling) und führen Statistiken für das gesamte Jobcenter. Michael Schumacher leitet diesen Fachbereich des Jobcenters.