Seiteninhalt

Jugendamt (Fachbereiche 31 a, b, c)

"Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit", so steht es im Kinder- und Jugendhilfegesetz.

Das Jugendamt des Landkreises Würzburg will tatkräftig dabei unterstützen: Es hilft Ihnen weiter bei Fragen und Problemen rund um die Themen Erziehung und Familie, Kinder und Jugendliche.


Auf einen Klick

Jugendarbeit & Schutz
© Landratsamt Würzburg

Jugendarbeit & Schutz

Jugendschutz
© S.Kobold - Fotolia

Jugendschutz

Kindertagesbetreuung
© imageteam - Fotolia

Kindertagesbetreuung

Rund um die Familie
© Kzenon - Fotolia

Rund um die Familie

Hilfen
© Markus Bormann - Fotolia

Hilfen

forum jugendhilfe
© Schinagl Graphic-Design

forum jugendhilfe

   

    

Aktionen & Projekte des Jugendamts

Der Ferienpass wird 40

2017 wird der Ferienpass schon 40 Jahre alt. Und wie sich das für einen runden Geburtstag gehört, wird ordentlich gefeiert.

Schon im letzten Jahr wollten wir zur Vorbereitung auf die Geburtstagssause wissen:

  • Was hast Du mit dem Ferienpass alles erlebt?
  • Welche Angebote magst Du am liebsten?
  • Was war die coolste Aktion? Oder haben vielleicht schon deine Eltern oder älteren Geschwister ihre Ferien mit dem Ferienpass verbracht?

Alle Ferienpass-Erinnerungen präsentieren wir im Rahmen einer Ausstellung im Landratsamt Würzburg.

Wir sehen uns im Sommer 2017!

Kontakt

Melanie Kuhn, Sandra Handke, Stephan Junghans
Jugendamt

 

Elterntalk

Der Landkreis Würzburg beteiligt sich seit 2014 am Projekt "Elterntalk".

Elterntalk ist ein Fachgespräch von Eltern für Eltern. Sie treffen sich in privatem Rahmen zu einem Erfahrungsaustausch über Erziehungsfragen in der Familie.

Zur Gesprächsführung werden Multiplikatoren aus ihren Reihen vorbereitet und geschult, eine Fachstelle begleitet die Treffen.

Kontakt & Information

Claudia Ruhe, Jugendamt Würzburg
(Mo, Di und Do vormittags erreichbar)

www.elterntalk.net

 

Das Forum Jugendhilfe

Mit dem Forum Jugendhilfe bietet das Jugendamt eine Plattform, um mit Fachleuten, Kommunalpolitikern und der Öffenlichkeit ins Gespräch zu kommen. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Themen, die Kinder, Jugendliche und Familien betreffen.

Ziel soll sein, die Jugendhilfe dort weiterzuentwickeln, wo sich einzelne Bereiche und Akteure überschneiden.

Bitte beachten Sie die Ankündigung im Veranstaltungskalender. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Forum Jugendhilfe am 20.1.2017: "Sozialraumorientierte Jugendhilfe"

Gern stellen wir Ihnen die Vortragsunterlagen zum Herunterladen zur Verfügung:

Kontakt

Maria Schäfer, Jugendamt

 

    

Anträge & Informationen

Sie benötigen nur schnell ein Formular? Auf unserer Formularseite finden Sie unter dem Stichwort "Jugendamt" viele Dokumente zum Herunterladen.

Allgemeine Informationen zu Themen des Jugendamtes haben wir im Bürgerservice A bis Z nach Lebenslagen (wie Geburt, Kinderbetreuung, Schule, Jugend) gesammelt.

 

Ein Jugendamt - drei Fachbereiche

Das Jugendamt ist organisatorisch dreigeteilt. In die Fachbereiche

Sozialpädagogische Dienste (31a)

Hermann Gabel leitet den Fachbereich 31 a.

Das ist das Aufgabenspektrum:

  • Öffentliche Jugendhilfe nach dem Sozialgesetzbuch VIII - Kinder- und Jugendhilfe (sozialpädagogischer Bereich) I
  • Allgemeine (erzieherische) Beratung für Kinder, Jugendliche und Familien
  • Prüfung und Einleitung von Hilfen nach dem SGB VIII (Hilfen zur Erziehung, Hilfen für junge Volljährige, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendhilfe)
  • Mitwirkung in den Verfahren vor dem Familiengericht
  • Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz (JGG)
  • Trennungs-, Scheidungs- und Umgangsberatung
  • Sicherstellung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung
  • Pflegeerlaubnis für Vollzeitpflege - Pflegekinderdienst
  • Beratung und Belehrung in Verfahren zur Annahme als Kind, Adoptionsvermittlung
  • Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie nach § 16 SGB VIII
  • Erbringung von ambulanten erzieherischen Hilfen in Familien (Team Ambulante Hilfen)
  • Heimaufsicht für teilstationäre und stationäre Einrichtungen mit der Regierung von Unterfranken
  • Geschäftsführung für den Jugendhilfeausschuss
  • Budgetverantwortung mit FB 31 b und FB 31 c

 

Verwaltung der Jugendhilfe (31 b)

Holger Schimanski leitet den Fachbereich 31 b.

Das Aufgabenspektrum:

  • Vollzug des Unterhaltsvorschussgesetzes
  • Beistandschaften, Pflegschaften, Vormundschaften, Beurkundungen und Beglaubigungen
  • Wirtschaftliche Jugendhilfe (wirtschaftliche und rechtliche Abwicklung einschl. Bescheiderteilung nach § 13 Abs. 3, §§ 19, 20, 27 Abs. 2, 29 bis 35a, 41 SGB VIII)
  • Kostenstelle ambulante Fälle
  • Übernahme Teilnahmebeiträge für Tagespflege, Tageseinrichtungen und Mittagsbetreuung an Grund- und Hauptschulen (§§ 22 – 24, 90 Abs. 3 SGB VIII) – Individualförderung
  • Betriebskostenförderung für Tageseinrichtungen (BayKiBiG)
  • Förderung von Kinder- und Jugenderholungsmaßnahmen nach § 11 Abs. 3 Nr. 5, § 90 Abs. 2 SGB VIII
  • Kommunale Förderung von Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen
  • Kommunale Förderung der Jugendsozialarbeit an Schulen (§ 13 Abs. 1 SGB VIII)
  • Verfahrensadministration OK.JUG
  • Gleichberechtigte Teilhabe wie FB 31 a an
    • Hilfeplangesprächen und konkreten Hilfeentscheidungen
    • Verhandlungen mit freien Trägern sowie an sämtlichen kostenrelevanten Entscheidungen der kommunalen Jugendhilfeplanung Teilplan III (Kindertageseinrichtungen und Tagespflege), Teilplan IV (Hilfe zur Erziehung)
  • Budgetverantwortung mit FB 31 a und FB 31 c

 

Amt für Jugend und Familie - Kinder-, Jugend- und Familienarbeit mit Servicestellen Ehrenamt und Sport (FB 31c)

Klaus Rostek leitet den Fachbereich 31 c.

Das ist unser Aufgabenspektrum:

  • Öffentliche Jugendhilfe nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (sozialpädagogischer Bereich) II
  • Vollzug des Bayerischen Kindergartengesetzes und Kindertagespflege
  • Kommunale Jugendarbeit
  • Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz (Jugendschutzgesetz) und ordnungsrechtlicher Jugendschutz
  • Familienförderung und Angebote der Familienbildung nach § 16 SGB VIII
  • Familienbeauftragter des Landkreises (Bündnis Familie und Arbeit, familienbewusste Personalangebote, Beratung der Gemeinden)
  • Frühe Hilfen – Netzwerk frühe Kindheit (KoKi)
  • Jugendhilfeplanung nach § 80 SGB VIII mit FB 31 a und FB 31 b
  • Budgetverantwortung mit FB 31 a und FB 31 b
  • Sportförderung und überörtliche -entwicklung (Servicestelle Sport)
  • Koordinierungszentrum für bürgerschaftliches Engagement (BE) und Ehrenamtskarte (Servicestelle Ehrenamt)
  • Beiträge für den Ausschluss für Sport, Kultur und Ehrenamt
  • Landkreispartnerschaften/Schüleraustausch

 

Sie muss diese interne Aufteilung nicht stören. Alles rund ums Jugendamt finden Sie auf dieser Seite.

   

Das Jugendamt: Unterstützung, die ankommt (Imagefilm)

 

 

zurück