Seiteninhalt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (SFB 3)

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich um die Wahrnehmung des Landratsamtes in der Öffentlichkeit. Sie ist erste Anlaufstelle für Journalisten, berät aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Medienfragen.

Die Stabsstelle beantwortet Presseanfragen in enger Abstimmung mit den Leitern der Fachbereiche oder koordiniert Interview- und Fototermine. Darüber hinaus texten und konzeptionieren die Mitarbeiterinnen Flyer, Plakate oder Publikationen, sind verantwortlich für die Administration und Redaktion des Internetauftritts und organisieren Schulführungen oder Tage der offenen Tür.

Leiterin der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist Eva-Maria Schorno.

 

Aufgaben & Informationsmaterial

Im Bürgerservice A bis Z finden Sie einige der Dienstleistungen, die im Stabsstellenfachbereich "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit angesiedelt sind. Womit sich die Damen den ganzen Tag beschäftigen, lesen Sie hier:

Die Aufgaben der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Pressearbeit

  • Anfragen der Medien bearbeiten bzw. an die zuständige Fachbereichsleitung vermitteln
  • Pressemitteilungen erstellen und versenden
  • täglich den Pressespiegel aus lokalen und regionalen Medien erstellen
  • Mediengespräche des Landrats organisieren

Öffentlichkeitsarbeit

  • Flyer, Plakate und sonstige Drucksachen erstellen oder für die KollegInnen redigieren
  • auf Einhaltung eines einheitlichen und wiedererkennbaren Erscheinungsbild des Landratsamtes achten (Corporate Design)
  • Internetauftritt pflegen und redaktionell betreuen
  • Mitarbeiterkommunikation via Intranet steuern
  • als Chefredaktion das regelmäßige Erscheinen der Mitarbeiterzeitschrift "EinBlick ins Amt" verantworten
  • beim Verfassen von Reden und Grußworten des Landrats und seiner Stellvertreter unterstützen
  • Schülern und nationalen wie internationalen Gästen die Arbeit des Landratsamtes näher bringen
  • Bürger und Medien im Katastrophenfall informieren
  • öffentlichkeitswirksame Projekte wie den Tag der offenen Tür oder Dauerausstellungen organisieren
  • Mitarbeiterinnen und MItarbeiter in Medien- oder Urheberfragen bzw. in Wort und Bild beraten, Medientrainings veranstalten

 

Einblick in den Arbeitsalltag

Hand aufs Herz: Woran denken Sie, wenn Sie sich einen Montagmorgen in der Pressestelle des Landratsamtes Würzburg vorstellen? An duftenden Kaffee und einen Stapel Zeitungen, der bis zur Mittagspause gelesen werden will?

Wir haben´s befürchtet. Daher laden wir Sie ein, durch unser Schlüsselloch zu spitzen und einen typischen Montag in der Pressestelle mitzuerleben.

Bitte anschnallen:

Viel mehr als Zeitung lesen

7:30 Uhr
„Zeitung“ ist das richtige Schlagwort, allerdings eher digital ausschneiden als lesen: Wir prüfen die ePaper aller Main-Post Lokalausgaben und der Süddeutschen Zeitung von Samstag und Montag sowie Nachrichten aus Online, Hörfunk und Fernsehen auf relevante Inhalte für Landrat und Fachbereiche. Daraus erstellen wir den Pressespiegel, der per E-Mail an alle Entscheider im Landratsamt geht. Und weil die Damen und Herren im Hause schlecht warten können, bis wir mit gemütlichem Durchblättern der zehn Zeitungen fertig sind, erledigen wir die Auswahl der Artikel meist schon von zu Hause aus. Bei einer Tasse Kaffee!

8:30 Uhr
Unser Internet und das Intranet dulden keine veralteten Infos. Also einloggen, reintippen, hochladen. Auch Veranstaltungstipps der Bürgerinnen und Bürger oder Bilder von Kreissportfesten stellt Marion Linneberg gerne ein.

9:30 Uhr
Gemeinsam mit den Fachbereichen arbeiten wir aktuelle Themen auf. Die Fachbereiche liefern dazu Inhalte und Fotos oder wir begleiten die Termine mit Notizblock und Kamera. Am Ende erstellen wir eine Pressemitteilung, wählen passendes Bildmaterial aus und versorgen die Medienvertreter mit unseren Nachrichten aus dem Amt.

10:30 Uhr
Landrat und Stabsstellenchef bitten die Pressesprecherin Eva-Maria Schorno zum Gespräch. Gemeinsam mit Anni Steingasser, Kreisentwicklungschef Michael Dröse und BdL Yvonne Waltert beraten sie über anstehende Themen und Termine der Woche.

11:30 Uhr
Die Pressestelle ist auch verantwortlich für das Erscheinungsbild des Landratsamtes nach außen. Wir texten Flyer oder Broschüren, stimmen mit unserer Grafikagentur das Layout ab und achten auf die Einhaltung des Corporate Designs. Natürlich ist auch dies nur in enger Abstimmung mit den Fachbereichen möglich.

12:30 Uhr
Einen großen Teil der täglichen Arbeit nehmen die Presseanfragen ein, die zentral bei unserer Pressestelle eingehen. Knapp 500 Anfragen erreichten uns im Jahr 2016 – aus aller Welt. Für die fachliche Perspektive schalten wir die Geschäftsbereichsleiter und Führungskräfte der Fachbereiche ein oder vermitteln diese als direkte Ansprechpartner an die Medien.

13:30 Uhr
Unser Landrat Eberhard Nuß und seine Stellvertreterinnen und Stellvertreter sind ständig im Landkreis unterwegs. Ob sie nun einen Tafelladen einweihen oder bei einem Vereinsjubiläum sprechen: mündliche und schriftliche Grußworte bereiten wir für sie vor.

14:30 Uhr
Der Bauausschuss tagt, Eva Schorno ist mit von der Partie. So stellen wir sicher, dass die für die Öffentlichkeit relevanten Informationen über die Medien und über unsere Internetseite transportiert werden. Parallel führt Dagmar Hofmann Schulklassen durchs Landratsamt, informiert sie über die Aufgaben unserer Behörde und organisiert ein Treffen zwischen Landrat und Schülern.

15:30 Uhr
Die Redaktion unserer Mitarbeiterzeitschrift „Einblick“ tagt. Aus dem schmalen Heftchen ist über die Jahre ein prächtiges Magazin mit vielseitigen Inhalten geworden. Von der Vorstellung neuer Kollegen über die Nachbesprechung politischer Inhalte bis hin zum Lieblingsrezept oder Buchtipp ist alles dabei, was das Amtsherz höher schlagen lässt.

16:30 Uhr
Geschenkezeit! Als Fairtrade-Landkreis wählen wir natürlich nicht x-beliebige Werbemittel aus, sondern achten peinlich genau auf den Nachhaltigkeitsgedanken. Wenn also die nächste Delegation aus unseren Partnerregionen in Israel oder Tschechien kommt oder neue Mitarbeiter ihren ersten Tag im Amt begehen, gibt´s ökologisch produzierte Kugelschreiber oder Landkreis-Tassen. Schließlich verpflichtet der Titel „Fairtrade“!

17:00 Uhr
Das Landratsamt engagiert sich auch für den guten Zweck: Zweimal im Jahr bringen Mitarbeiter und Freunde ihre ausgemusterten Bücher oder gut erhaltene Flohmarkt-Gegenstände vorbei. Und weil sich die Unmengen Kartons nicht selbst auspacken und die Inhalte nicht selbst sortieren, erledigen wir das geschwind zusammen mit den KollegInnen der Einblick-Redaktion.

17:30 Uhr
Wenn kein Abendtermin ansteht, wird der Feierabend eingeläutet… ach halt, das Telefon klingelt. Presseanfrage!

 

 

 

zurück