Seiteninhalt

Kulturherbst

Die schönste Jahreszeit im Landkreis Würzburg heißt seit 28 Jahren "Kulturherbst".

 

Ein Landkreis im Kultur-Fieber

Vom vierten Wochenende im September bis zum dritten Oktoberwochenende stehen alle Zeichen auf Kulturgenuss: Vereine, Kulturfreunde und Einzelpersonen aus dem Raum Würzburg organisieren Veranstaltungen in jeder denkbaren Form. Ob Ausstellungen oder Konzerte, Lesungen oder Kabarett, Kunsthandwerk oder Kulinarisches - erlaubt ist, was gefällt.

Die offene Konzeption der Veranstaltung ist eines der Erfolgsgeheimnisse: Schließlich lädt die breite Auslegung des Begriffs "Kultur" eine Vielfalt von Kunst- und Kulturschaffenden des Landkreises ein, sich mit Beiträgen am Kulturherbst zu beteiligen. Besonders willkommen sind beim Kulturherbst auch junge, noch unbekannte Künstlerinnen und Künstler. 2016 kam die Sparte "Jugend-Kulturherbst" hinzu, die es jungen Kulturschaffenden ermöglicht, ein bewährtes Podium für die Darstellung ihrer vielseitigen Aktivitäten zu nutzen.

 

Kulturherbst 2017 vom 22. September bis 15. Oktober

Die Traditionsveranstaltung findet vom 22. September bis 15. Oktober 2017 statt. Von Ausstellung bis Film, von Kunsthandwerk bis Theater und Kabarett, von Konzert bis Weinkultur sind Beiträge willkommen. Die Programmbeiträge sollen möglichst speziell für den Kulturherbst konzipiert sein und einem anspruchsvollen Niveau gerecht werden.

Das bisherige Kulturherbstformat wird um "Kulturherbst inklusiv" erweitert. Kulturaktivitäten verbinden Menschen unterschiedlicher sozialer Schichten, wirken gemeinschaftsstiftend, generationen- und kulturübergreifend. Menschliche Vielfalt wird in allen Kultursparten mit Blick auf Begabungen und Neigungen wertfrei betrachtet. Es gibt bereits gelungene Inklusionsprojekte, die hier als Pilotprojekte Vorbildfunktion übernehmen können. Wir möchten möglichst viele Akteure dazu anregen, auch ihr „Inklusionsprojekt“ beim Kulturherbst anzumelden.

 

Machen auch Sie mit!

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer organisieren in eigener Regie und Verantwortung die jeweiligen Programmbeiträge.

Der Landkreis Würzburg tritt als Koordinator und Organisator für die gemeinsamen Werbemittel auf und erstellt die Programmbroschüre, eine Samstagsbeilage in der Main-Post und Druckvorlagen für Plakate. Die Kosten hierfür werden vom Landkreis Würzburg getragen.