Seiteninhalt

Landesgartenschau Würzburg (LGS)

- 12. April bis 7. Oktober 2018 -

Der Sommer 2018 steht im Zeichen des Schmetterlings: Vom 12. April bis zum 7. Oktober öffnet die Landesgartenschau ihre Pforten. Große und kleine Besucher dürfen sich auf ein buntes Programm, vielseitige Präsentationen und auf den neuen Stadtteil Hubland freuen.

Natürlich ist der Landkreis Würzburg mit von der Partie: In einem gemeinsamen Pavillon mit der Stadt Würzburg zeigen wir das Gesicht unserer Heimat - ihre Vielfalt, Attraktivität und Lebensfreude.

 

Das Motto: "Wo die Ideen wachsen"

Dass diese Landesgartenschau mehr ist als eine klassische Schau der Gartenkunst, legt schon das Motto nahe. Denn neben seltenen Gewächsen und blühenden Landschaften dürfen hier auch Ideen wachsen, zum Beispiel zur Frage, wie wir Arbeiten und Erholen künftig in Einklang bringen können.

Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, sich den Möglichkeiten urbaner Lebensformen spielerisch, forschend und staunend zu nähern.

Symbol dieser Landesgartenschau ist der Schmetterling, der wie kein anderes Lebewesen für Wandel, Agilität und Inspiration steht.


    

Das Gelände: 95 Hektar voller Chancen

Dazu passt der gewählte Standort der Landesgartenschau 2018 ideal: Auf einer Hochfläche, rund 2 Kilometer von Würzburgs Innenstadt entfernt, entsteht der neue Stadtteil Hubland – mit großem Park, vielfältigen Wohnformen, zentralen Einrichtungen und sozialer Infrastruktur.

Ein Lebensraum mit wechselvoller Geschichte, der schon jetzt Zukunftslabor und Impulsgenerator ist und vielleicht bald Vorbildcharakter haben wird.

 

Hand in Hand: der Pavillon von Stadt und Landkreis

Auf einer Fläche von 1.200 Quadratmetern präsentieren wir uns zusammen mit der Stadt Würzburg in einem Pavillon. Dank der nachhaltigen Grundkonstruktion aus Holz ist sein Lebenszyklus über die Landesgartenschau hinaus gesichert.

Das Programm gestalten viele engagierte Menschen - aus den 52 Landkreisgemeinden wie aus der Stadt Würzburg. Sie alle sorgen dafür, dass der Pavillon im Kleinen zeigt, wie schön und einzigartig unsere Heimat ist. Und wie gerne wir darin leben und arbeiten.

Die Grenzen von Stadt und Landkreis sind da eher nebensächlich, schließlich sind beide Lebensräume eng miteinander verflochten. Und das sieht man - im Pavillon, aber auch an den "besonderen Orten" in Stadt und Landkreis. Schließlich sollen Sie auch die besonders reizvollen Orte außerhalb des Geländes entdecken  - ob das nun Orte mit kulturellem Wert in der Region sind oder attraktive Grün- und Parkanlagen für Freizeit und Erholung.

Freuen Sie sich mit uns auf die Landesgartenschau 2018!

 

Unsere Meldungen rund um die Landesgartenschau 2018

04.07.2017
Tag d.offenen Gartentür2017
Private Gärten sind Ausgangspunkte, um Gartenkunst, Natur, ländliche Kultur und regionale Identität zu erleben, Neues und Verborgenes zu entdecken und Altbekanntes mit anderen Augen zu sehen. Was seit mehr als ... mehr