Seiteninhalt

Mateh Yehuda (Israel)

Der Landkreis Mateh Yehuda liegt zwischen Tel Aviv und Jerusalem. Seine reichen Waldgebiete, die antiken Stätten, aber auch das landwirtschaftlich geprägte Leben in Siedlungen zeichnen die Region aus.

Mateh Yehuda wurde am 25. Juni 1964 durch Zusammenfassung vier kleinerer Verwaltungseinheiten gegründet. Das Emblem der Regionalverwaltung zeigt einen judäischen Löwen, zwei Ähren - als Symbol für die Landwirtschaft - sowie ein Rad als Zeichen der Industrialisierung.

 

Das biblische Judäa ist Namensgeber

Ein großes Gebiet des heutigen Mateh Yehuda liegt auf dem biblischen Areal des Stammes Judäa, einem der zwölf Stämme Israels, der dem Landkreis seinen Namen gab. Kleinere Regionen gehörten früher zu den Stämmen Benjamin und Dan. Die Regionalverwaltung ist dem Bezirk Jerusalem unterstellt. 

Mateh Yehuda ist reich an Waldgebieten und antiken Stätten: Über die Hälfte des Kreisgebietes nehmen Wälder, Nationalparks, Naturschutzgebiete und archäologische Stätten ein.


Landleben in Siedlungsgemeinschaften

Das Leben ist geprägt von der Landwirtschaft und dem Miteinander in Siedlungen. So liegen 38 genossenschaftlich organisierte Siedlungen im Kreisgebiet, "Moshavim" genannt. Diese Form des ländlichen Zusammenlebens ist die am weitesten verbreitete und gleichzeitig jüngste Siedlungsform in Israel. Daneben gibt es 10 Kibbuzim, die durch gemeinsames  Eigentum und basisdemokratische Sturkturen geprägt sind, sowie zwei arabische Dörfer und die Friedenssiedlung Neve Shalom. Diese, im Jahr 1972 gegründete, Dorfkooperative beherbergt jüdische und palästinensische Bürger, ihr Hügel liegt in gleicher Distanz zu den Städten Tel Aviv, Jersualem und Ramallah.

Rund 2.500 Schüler lassen sich in zehn Elementarschulen unterrichten, weitere 1.000 Schüler besuchen die beiden High-Schools, von der eine religiös, die andere nicht religiös ausgerichtet ist. Auch einen weiteren Schulweg nehmen viele Schüler in Kauf: rund 1.800 junge Menschen sind auf Schulen außerhalb Mateh Yehudas, zum Beispiel in Jerusalem, angemeldet.


Zahlen & Fakten

Lage

Im Zentrum Israels: Das Gebiet erstreckt sich östlich von Tel Aviv bis hin zur Stadtgrenze von Jerusalem. Die Autostraße Nr. 1 verbindet beide Städte, sie führt mitten durch den Landkreis.

 

Einwohnerzahl

Rund 30.000

Aufgrund der starken Zuwanderung wird von einer zukünftigen Bevölkerungsgröße von 50.000 Einwohnern ausgegangen,
die Bevölkerung von Mateh Yehuda kommt aus vielen Teilen der Welt: Jemen, Nordafrika, Mitteleuropa, Russland, Osteuropa.

 

Gesamtfläche

Mit 586 km² ist Mateh Yehuda der größte Landkreis in Israel.

 

Topographie

  • 100.000 Hektar Wald
  • 40.000 Hektar Landwirtschaftsfläche für den Anbau von Obst (Äpfel, Pfirsiche), Wein, Gemüse, Baumwolle, Blumen, Getreide sowie für die Viehwirtschaft (Milchprodukte), Geflügel und Eier.

 

Landrat

Das kommunale Parlament ist das höchste Entscheidungsgremium in Mateh Yehuda. Jedes Dorf entsendet einen Vertreter bzw. eine Vertreterin. Das Parlament wählt den Stellvertreter des Landrates und die Abteilungsleiter der Verwaltung, es beschließt den jährlichen Haushalt und bestimmt die kommunale Politik.

Der Landrat (genannt: mayor) ist die höchste Autorität in Mateh Yehuda und wird direkt vom Volk gewählt. Er ist Vorsitzender des Kommunalparlaments und Leiter der Landkreisverwaltung.
Niv Viezel ist der amtierende Landrat, sein Vater Meir Viezel begründete gemeinsam mit Altrandrat Waldemar Zorn die Partnerschaft zwischen den beiden Landkreisen, er war bis Januar 2009 im Amt, auf ihn folgte Moshe Dadon (ab Februar 2009).

 

Chronologie einer Partnerschaft

1990

1. Israelfahrt mit 16 Jugendlichen im Alter 16 - 20 Jahren (Pfingstferien)

1991

Gegenbesuch der “Jemenite Folk Dancer”, einer Jugendfolkloretanzgruppe aus Mateh Yehuda (Juli)

1992

Israelfahrt einer Jugendgruppe aus dem Landkreis (Pfingstferien)

1993

2. Gegenbesuch der "Jemenite Folk Dancer" (Juli)

1995

Israelfahrt einer Jugendgruppe aus dem Landkreis (Pfingstferien)

1996

Gegenbesuch einer Jugendgruppe aus Mateh Yehuda (Juli)

1997

Besuch einer Delegation mit Landrat Zorn in Mateh Yehuda; Unterzeichnung der Landkreispartnerschaft (Pfingsten); Israelfahrt einer Jugendgruppe aus dem Landkreis

1998

Israelfahrt des RPJ (Ring politischer Jugend) aus dem Landkreis (Mai); Gegenbesuch einer Jugendgruppe aus Mateh Yehuda (Juli)

1999

Besuch einer Delegation mit Landrat Meir Viezel im Landkreis Würzburg (September)

2000

Israelfahrt einer Jugendgruppe aus dem Landkreis (Osterferien); Besuch einer Delegation aus dem Landkreis in Mateh Yehuda (September)

2001

Gegenbesuch einer Jugendgruppe aus Mateh Yehuda (Juli); Besuch einer Delegation aus Mateh Yehuda im Landkreis (September)

2003

Besuch einer Jugendgruppe aus Mateh Yehuda (Friedhofprojekt Allersheim), Beginn der Zusammenarbeit mit Deutschhaus-Gymnasium und EinKarem Highschool (April);  Kurzbesuch einer Delegation aus dem Landkreis in Mateh Yehuda (November)

2005

Israelfahrt einer Jugendgruppe aus dem Landkreis (März); Besuch einer Delegation aus Mateh Yehuda im Landkreis (April)

2006

Gegenbesuch einer Jugendgruppe aus Mateh Yehuda im Juli (Friedhofprojekt Allersheim); Besuch einer Delegation aus dem Landkreis in Mateh Yehuda (Oktober)

2007

Israelfahrt einer Jugendgruppe aus dem Landkreis (März/April); Besuch einer Delegation aus Mateh Yehuda im Landkreis 10-jähriges Jubiläum (Juni)

2008

Gegenbesuch einer Jugendgruppe aus Mateh Yehuda (Projekt Geschichtswerkstatt ehemalige jüdische Gemeinde Aub) im Juli; Besuch einer Delegation aus dem Landkreis in Mateh Yehuda, Antrittsbesuch des neuen Landrates Eberhard Nuss (September)

2009

Israelfahrt einer Jugendgruppe aus dem Landkreis (März/April); Besuch einer Delegation aus Mateh Yehuda im Landkreis (Oktober)

2010

Gegenbesuch einer Jugendgruppe aus Mateh Yehuda (Projekt Geschichtswerkstatt ehemalige jüdische Gemeinde Gaukönigshofen) im Juli; Besuch einer Delegation aus dem Landkreis in Mateh Yehuda (Oktober)

2011

Israelfahrt einer Jugendgruppe aus dem Landkreis (April); Besuch einer Delegation aus Mateh Yehuda im Landkreis (September)

2012

Landkreis-Delegation unterwegs im Partnerlandkreis Mateh Yehuda (Oktober)

2014

Delegation aus Mateh Yehuda im Landkreis (Mai); Delegation aus dem Landkreis Würzburg zu Gast in Mateh Yehuda anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Landkreises Mateh Yehuda (Oktober)

2015

Reise einer Delegation in den Landkreis Mateh Yehuda (November)

2016

Besuch einer Delegation aus Mateh Yehuda im Landkreis (Juli)

 

 

zurück