Seiteninhalt

Markt Remlingen


Remlingen ist ein Marktflecken an der Bundesstraße 8, im Einzugsbereich der Universitätsstadt Würzburg sowie der Städte Marktheidenfeld, Wertheim und Aschaffenburg. Zu Remlingen gehören die Weiler Holzmühle mit Gastwirtschaft und der Höhberg, einer der ältesten Weinberge in Franken.

In Remlingen lässt es sich leben

Die Marktgemeinde hat eine gut ausgebaute Infrastruktur. Es besteht eine große Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten: Zwei Bäckereien, zwei Metzgereien, ein Gemischtwarenladen, ein Biohof mit Hofladen, ein Getränkefachmarkt sowie ein Obst­ und Gemüsefrischmarkt sorgen für Abwechslung. Die Daseinsvorsorge ist mit Apotheke, Allgemeinarzt, Sparkasse, Raiffeisenbank sowie der Kindertagesstätte St. Andreas gut ausgebaut.

Zu den lokalen Bräuchen gehört seit 1738 der „Remlinger Eierlauf“ an Ostermontag, der Saatmarkt im September, der Weihnachtsmarkt am dritten Advent und das traditionelle Reitturnier an Pfingsten mit überregionalen Wettkämpfen. Die Vereine bieten vielseitige Möglichkeiten: Musikkapelle „Auftakt“, Reit- und Fahrverein, verschiedene Gesangs- und Sportvereine. Auch ein öffentlicher Skaterplatz steht zur Verfügung. Ein gut ausgebautes Internet mit über 50 Mbit/s kann genutzt werden.

Sehenswürdigkeiten in Remlingen: Der Rote und der Weiße Bau des Castell‘schen Schlosses, die evangelische St.-Andreas-Kirche, das historische Rathaus, die historische Holzmühle am Aalbach.

 

zurück zur Übersicht