Seiteninhalt

Gemeinde Greußenheim

Greußenheim liegt 13 km nordwestlich von Würzburg, zählt rund 1.600 Einwohner, liegt landschaftlich einmalig schön umgeben von Berghängen und hat sich zu einer attraktiven Wohngemeinde entwickelt. Greußenheim hat eine gute Straßenanbindung nach Würzburg, Busse fahren regelmäßig. Die Anschlussstelle Helmstadt zur Bundesautobahn Frankfurt­Nürnberg (A3) liegt 5 km entfernt und ist über die B8 schnell zu erreichen. Unsere eigene Wasserversorgung liefert bestes Trinkwasser. 85 % unserer bewirtschafteten landwirtschaftlichen Flächen werden biologisch angebaut.

Kinder können ab dem 1. Lebensjahr bis zur Schulkindbetreuung das Kinderhaus besuchen. Greußenheim bietet die Grund-­ und Mittelschule im Schulverband Waldbüttelbrunn an.

Wohnen zwischen Obstbäumen und "Süßem Brunn"

Die Dorfgemeinschaft ist in Vereinen und Verbänden sehr aktiv. Das Maibaum­-Aufstellen, das Backhäuslesfest und die Ausstellung „Kunst & Kultur“ Anfang Oktober sind Höhepunkte im Leben der Gemeinde. Den Bürgern stehen Sportanlagen, drei Tennisplätze, zwei Fußballplätze, ein Beach­Volleyballfeld, ein Bolzplatz sowie eine Turnhalle zur Verfügung. Die umliegenden Wälder und Wiesen sind ideal zum Spazierengehen, Wandern, Nordic Walking und Radfahren geeignet. Kulturweg – Zu Tisch in Greußenheim, „Ge-Danke-nweg“ und Weg der Lieder sind ein Genuss in freier Natur.

Eine Gaststätte und eine Häckerwirtschaft laden zum Verweilen ein. Ein Lebensmittelmarkt und zwei Metzgereien ermöglichen den Einkauf vor Ort. Seniorennachmittage als Treffpunkt sind seit Jahren beliebt. Ambulante Betreuung durch die Sozialstation St. Burkard und die Tagespflegestätte Vinzentinum sind Bestandteil der Gemeinde. Die Nachbarschaftshilfe unterstützt, falls erforderlich. Eine Arzt-Filialpraxis kümmert sich um die Gesundheit vor Ort.

 

zurück zur Übersicht