Seiteninhalt

Markt Gelchsheim

Der Markt Gelchsheim mit seinen Ortsteilen Oellingen und Osthausen liegt auf der Hochebene des Ochsenfurter Gaues an der Wasserscheide des Mains und der Tauber.

Auf einer Höhe von ca. 305 m über N.N. liegt Gelchsheim am höchsten Punkt und in der Mitte des Gaubahnradweges. Für den Radfahrer und Wanderer besteht die Möglichkeit zur Rast in den Räumen des ehemaligen Bahnhofsgebäudes. Eine kleine Elektro-Lok erinnert heute noch an die ehemalige Bahntrasse.

Günstiges Bauland am Gaubahnradweg

Außerdem bietet der Markt Gelchsheim auch für Familien eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten, u.a. einen Beachvolleyballplatz und ein beheiztes Freischwimmbad. Zahlreiche Vereine bereichern das sportliche und gesellschaftliche Leben. Ein neu ausgewiesenes Baugebiet ist mit günstigen Baulandpreisen attraktiv für junge Familien.

Die Sehenswürdigkeiten aus der Deutschordenszeit laden zum Verweilen ein. Ein Schmuckstück des Marktes ist die Rokokokapelle St. Nepomuk (Kapelle "Zum gegeißelten Heiland"). Das Rathaus, erbaut im Jahre 1666, ist ein hübscher zweigeschossiger Renaissance- Fachwerkbau mit Achteckserker im Obergeschoss und einem hohen Satteldach.

Auf den Spuren des Hl. Jakobus führt der Jakobuswanderweg durch die fränkische Landschaft in die Ortsteile Oellingen und Osthausen.

 

zurück zur Übersicht