Seiteninhalt

Asyl im Landkreis

Schon im November 2012 wurde die erste dezentrale Unterkunft für Flüchtlinge im Landkreis Würzburg – in Tückelhausen – in Betrieb genommen.

Durch den starken Zustrom von Flüchtlingen vor allem aus Syrien und Afghanistan im Sommer 2015 wurde der Notfallplan der Regierung von Unterfranken in Kraft gesetzt. Somit musste auch der Landkreis Würzburg zunächst Notunterkünfte, dann vermehrt dezentrale Unterkünfte für die steigende Zahl von Asylbewerbern schaffen.

Aktuelles

Komm Mit – Integrationsprojekt im Landkreis Würzburg

Das kommunale Integrationsprojekt von Caritas und Landkreis Würzburg ist zum 01.01.2019 gestartet und wird mit den Schwerpunkten in der Stadt Aub, dem Markt Giebelstadt und der Stadt Ochsenfurt durchgeführt. Im Rahmen von Komm Mit gibt es verschiedene Angebote, die Neuzugewanderte bei der Einbindung in die Gesellschaft unterstützen sollen.

Weitere Informationen unter caritas-wuerzburg.org.
Ihr Ansprechpartner ist Herr Bothe (E-Mail).

                 

Termine

26.09.2019
Helferkreise, Ehrenamtliche, Neuzugewanderte und Interessierte sind herzlich eingeladen zu einer Podiumsdiskussion, in der Migrantinnen und Migranten über ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Deutschland sprechen.

                                                                                                  

Zahlen & Daten

Unterkünfte

  • Aktuell betreibt der Landkreis Würzburg 26 dezentrale Asylunterkünfte, in welchen rund 400 Personen untergebracht sind.
  • In vier zentralen Gemeinschaftsunterkünften - je eine in Aub und Giebelstadt sowie zwei in Ochsenfurt - leben derzeit rund 250 Personen. Sie werden von der Regierung von Unterfranken betreut.
  • 97 Personen leben in selbst angemieteten Wohnungen.

Für die Unterkünfte ist das Landratsamt Würzburg und hier der Fachbereich 32 (Sozialhilfe, Leistungen für Asylbewerber und Asylbetreuung) zuständig.

Dieser bearbeitet zum einen die Anträge nach dem Asylbewerberaufnahme- und Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) im Rahmen seiner Zuständigkeit und kümmert sich zum anderen um die Abwicklung von Verwaltungsvorgängen rund um die dezentralen Unterkünfte.

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

  • 40 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden gegenwärtig betreut vom Amt für Jugend und Familie sowie von Freien Träger der Wohlfahrtshilfe im Rahmen.

Auch der Fachbereich 15 „Ausländer- und Personenstandswesen“ sowie das Jobcenter des Landkreises Würzburg (Geschäftsbereich 4) sind mit der Betreuung der Asylbewerber und anerkannten Flüchtlingen befasst.

Stand: 6/2019

 

Ansprechpartner im Landratsamt Würzburg

Auszahlung von Asylbewerberleistungen

Bei Fragen zu Leistungen für Fahrkarten, Bekleidung, Taschengeld oder bei Schwangerschaft sprechen Sie bitte an:

Unterkunftsbetreuung

Bei Fragen zu GEZ, Dolmetscher, Vermieterkontakt, Anmeldung in der Gemeinde, Schulanmeldung, Kindergartenanmeldung helfen Ihnen:

Krankenbehandlungsscheine

Ausländerangelegenheiten allgemein (Aufenthaltsgestaltung, Duldung, Arbeitserlaubnis, Verlassenserlaubnis, Fiktionsbescheinigung)

Übernahme von Kindergartenbeiträgen und Krippenbeiträgen

Unbegleitete Minderjährige

Kommunale Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Integrationsbeauftragter des Landkreises Würzburg

Schulische Angelegenheiten

Allgemeine Presseanfragen

 

Weitere Kontaktstellen

Sozialpädagogische Betreuung - Caritasverband Würzburg

  • Frau Gössl, 0931 38658-150
  • Frau Neckermann, 0931 38658-154
  • Herr Pecoraro, 0931 38658-152
  • Herr Strykowski, 0931 38658-160
  • Frau Weth, 0931 38658-151

  
Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

Gesundheitsamt Würzburg - Staatlich anerkannte Beratungsstelle:
Telefon 0931 8003-5990, www.schwanger-in-wuerzburg.de

Evangelisches Beratungszentrum - Staatlich anerkannte Beratungsstelle
Theaterstraße 17, 97070 Würzburg
Frau Wagner, 0931 4044855
www.ssb-wuerzburg.de

pro familia - Staatlich anerkannte Beratungsstelle
Semmelstraße 6, 97070 Würzburg
Telefon 0931 46065-0
www.profamilia.de/wuerzburg

Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen im SkF
Augustinerstraße 3, 97070 Würzburg
Telefon 0931 13811
www.schwanger.skf-wue.de

Informationen für Flüchtlinge

Ankommen in Deutschland

 

Alltag in Deutschland

      
Schule, Ausbildung, Arbeit in Deutschland

 

   Gesundheit & Sexualität

 

Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Anlaufstelle für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe ist die vom Landkreis Würzburg gemeinsam mit der Caritas Würzburg geschaffene Koordinationsstelle für Ehrenamtliche, die in allen Fragen der ehrenamtlichen Hilfe berät und unterstützt sowie Fortbildungen und Netzwerktreffen organisiert.

Koordinationsstelle für Ehrenamtliche

 

Qualifikationskurse für Ehrenamtliche

Im Rahmen des kommunalen Patenschaftsprojektes für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe bieten die Wohlfahrtsverbände, die Stadt und der Landkreis Würzburg Qualifikationsseminare für Ehrenamtliche an.

Anbieter und Termine der Qualifizierungsangebote auf aktiv-in-wuerzburg.de/patenschaftsprojekte

 

Infomaterial für Ehrenamtliche

 

Stand: März 2017