Seiteninhalt

Möchten Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden? Dann schicken Sie uns eine E-Mail an pressestelle@lra-wue.bayern.de

21.09.2018

Stadt und Landkreis Würzburg gemeinsam auf der Landesgartenschau: Das Programm vom 24. September bis 6. Oktober 2018

Unter dem Motto „stadt.land.wü.“ präsentieren sich Stadt und Landkreis Würzburg in einem gemeinsamen Pavillon auf der Landesgartenschau 2018 am Würzburger Hubland. Die Stadt Würzburg, die vier allianzfreien Landkreisgemeinden Rottendorf, Gerbrunn, Höchberg und Veitshöchheim sowie die fünf Gemeinde-Allianzen im Landkreis gestalten das bunte Programm im Pavillon für Groß und Klein.

Unser Programm vom 24. September bis 6. Oktober

gestalten Vereine, Künstler und Organisationen aus den acht Gemeinden der Allianz ILE Main-Wein-Garten. Dies sind Erlabrunn, Himmelstadt, Leinach, Margetshöchheim, Retzstadt, Thüngersheim, Zell a. Main und Zellingen.

Zur Auftaktveranstaltung am Montag, 24. September präsentieren sich von 15:00 bis 17:00 Uhr die Bürgermeister der acht Mitgliedsgemeinden mit der Allianzmanagerin, der Leiterin der Geschäftsstelle des Tourismusvereins ZweiUferLand sowie Weinprinzessinnen aus dieser Weinregion, um die zwei Wochen der ILE Allianz Main-Wein-Garten einzuleiten. Zu diesem Anlass können die Besucher die beiden aktuellen ZweiUferLand-Weine kosten. Musikalisch eingerahmt wird die Veranstaltung durch die Band „Our Time“, die aus jungen Musikern der Region besteht.

Am Freitag, 28. September ab 15:00 Uhr können sich Kinder über Mitmachexperimente mit Wasser freuen. Am Samstagvormittag dreht sich alles rund um die Kartoffel. Der Obst- und Gartenbauverein Zell bietet ein Familienprogramm, bei dem Kinder sich im Kartoffeldruck üben können. Am Nachmittag sorgen „Ann Grealy & Friends – Irish Songs and Tunes“ für musikalischen Pep. Zusätzlich informiert der Arbeitskreis Kultur aus Zell am Main über Veranstaltungen im Jahresprogramm, wie beispielsweise über die Zeller Kulturmeile.

Die Montessori-Schule präsentiert ihr Schul- und Lernkonzept anhand von Ausstellungen und Vorführungen am Sonntag, 30. September.

Wie die erfolgreiche Transformation eines dörflichen Baudenkmals funktionieren kann, zeigt die Gemeinde Thüngersheim anhand der WeinKulturGaden am Montag, 1. Oktober. In den restaurierten, denkmalgeschützten Mauern der alten Kirchenburg finden heute kulturelle Veranstaltungen in historisch beeindruckendem Ambiente statt.

Am Mittwoch, 3. Oktober, ist auch für Handwerker ein Highlight dabei: Der Künstler Klaus Nun zeigt mit einer fußbetriebenen Drechselbank, wie das Drechseln vor mehr als 1.000 Jahren funktioniert hat.

Die Würzburger Streuobsttage finden am Donnerstag, 4. Oktober und Freitag 5. Oktober statt. Von Obstsortenausstellungen über Sortenbestimmungen, einer Apfelbörse, Apfelmostpressen bis hin zur umfangreichen Information und Beratung zum Thema Streuobst reicht das Programm der Umweltämter von Stadt und Landkreis Würzburg.

Zum Ausklang der Landesgartenschau am Samstag, 6. Oktober stellt sich die Gemeinde Himmelstadt mit Ihrer Weihnachtspostfiliale vor und bietet Kinder die Gelegenheit, bereits jetzt schon Ihre Wunschzettel zu schreiben oder abzugeben.

Die Acht vom Main – die ILE Main-Wein-Garten

Zur Verein „Kommunale Allianz Main-Wein-Garten“ schlossen sich im Jahr
2017 unter dem Motto „Innovativ Liebenswert Einzigartig (ILE)“ acht Gemeinden zusammen, um ihre Region gemeinsam zukunftsfähig zu gestalten: Erlabrunn, Himmelstadt, Leinach, Margetshöchheim, Retzstadt, Thüngersheim, Zell a. Main und Zellingen.

Entstanden ist ein Entwicklungskonzept mit den fünf Handlungsfeldern Leben, Versorgen, Arbeiten, Gestalten und Sein. Der einprägsame Name „Main-Wein-Garten: die Acht vom Main“ wurde bereits 2014 auf einem Seminar festgelegt.

„Vor den Toren Würzburgs“ charakterisiert und ordnet sich die Region räumlich sehr treffend der Großstadt Würzburg zu. Ergänzt man noch „nördlich“, formt sich das Bild einer überaus attraktiven Landschaft entlang des Mains mit ausgedehnten Weinbergen, dramatischen Felsgebilden, blütenreichen Streuobstwiesen und ausgedehnten Wäldern. Zusammen haben die Gebietskörperschaften eine Fläche von ca. 132 km² und ungefähr 24.300 Einwohner. Der Main durchfließt das Gebiet in Süd-Nord -Richtung und trennt es ungefähr hälftig. Bei Erlabrunn und Himmelstadt bestehen durch Schleusen Querbauwerke. Die wichtigsten Verkehrswege neben dem Main sind die Schnellbahntrasse Würzburg-Fulda, die Bahnlinie Würzburg-Frankfurt sowie die Bundesstraße B27.

Entdeckenswerte Orte

Auch außerhalb des Landesgartenschau-Geländes gibt es einiges zu entdecken: Mit den elf „Geheimtipps" sollen reizvolle Plätze mit kulturellem Wert in der Region oder attraktive Grün- und Parkanlagen für Freizeit und Erholung in Stadt und Landkreis Würzburg vorgestellt werden. Eine Übersicht der Geheimtipps gibt es im stadt.land.wü.-Programmheft zur LGS.

Programmheft

Die genauen Veranstaltungstermine finden Sie im kornblumenblauen Veranstaltungsprogramm „stadt.land.wü. Wir auf der Landesgartenschau und darüber hinaus.“, das in allen Rathäusern, im Landratsamt, auf der Landesgartenschau und bei vielen weiteren Auslagestellen zu finden ist. Oder hier: