Seiteninhalt

15.07.2021

»Mittagspausen-Impfung«: Dienstag bis Samstag von 12 bis 15 Uhr ohne Termin in die Impfzentren

Noch vor wenigen Wochen warteten viele Menschen in Stadt und Landkreis Würzburg auf einen Impftermin, nun hat sich die Situation stark verändert: Impfstofflieferungen sind in größerer Menge vorhanden, jedoch fehlen nun die Impfwilligen.

Impfung unkompliziert in der Mittagspause bekommen

Nun möchten die Verantwortlichen der Impfzentren für noch mehr Geimpfte in der Region sorgen: Unter dem Aktionsnamen „Mittagspausen-Impfung“ bekommen Impfwillige, die über 16 Jahre alt sind, zu bestimmten Zeiten eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff, auch wenn sie keinen Termin haben.

In beiden Impfzentren (Talavera und Giebelstadt) stehen Kontingente von Moderna und BioNTech dafür bereit. Die Mittagspausen-Impfung ist vom 13. Juli bis 17. Juli von 12 bis 15 Uhr in den Impfzentren möglich. Zweittermine werden dann vor Ort vereinbart. Um die Abläufe vor Ort zu beschleunigen, werden die Impfwilligen gebeten, sich (soweit noch nicht geschehen) vor ihrem Termin unter www.impfzentren.bayern zu registrieren. So müssen persönliche Daten nicht vor Ort erfasst werden. Es können sich auch Bürger:innen impfen lassen, die nicht in Stadt oder Landkreis wohnen.

Dies ist bereits die zweite Sonder-Impfaktion von Stadt und Landkreis Würzburg. Am 15. und 17. Juli können sich in einer bereits angekündigten Aktion Impfwilligen mit dem Vakzin Janssen von Johnson & Johnson ohne Termin impfen lassen. Wer mit diesem Impfstoff geimpft werden möchte, kann am 15. Juli ohne Termin von 11 bis 17 Uhr ans Impfzentrum Talavera kommen. In Giebelstadt findet diese Aktion am 17. Juli von 8 bis 14 Uhr statt.

Die beiden Aktionen im Überblick:

Sonderimpf-Aktion Johnson & Johnson
15. Juli: Impfzentrum Talavera von 11 bis 17 Uhr ohne Termin
17. Juli: Impfzentrum Giebelstadt von 8 bis 14 Uhr ohne Termin

Aktion Mittagspausen-Impfung (mRNA-Impfstoffe)
13. Juli bis 17. Juli: Impfzentren Talavera und Giebelstadt von 12 bis 15 Uhr ohne Termin.