Seiteninhalt
25.01.2019

Diabetes-Schulung für Kita-Personal

Kinder, die an Diabetes Typ 1 erkrankt sind, bedürfen besonderer Aufmerksamkeit in Kindertageseinrichtungen. Das Amt für Jugend und Familie lud die pädagogischen Mitarbeiterinnen der Kitas aus dem Landkreis Würzburg zur Schulung „Kinder mit Diabetes Typ 1 in der Kita“ ins Landratsamtes ein. 22 Mitarbeiterinnen der Kitas nahmen teil.

„Kenntnisse über das Krankheitsbild und die notwendigen Maßnahmen sind wichtig, damit Ängste seitens der Erzieherinnen abgebaut werden. Denn die Kinder sollen an allen Unternehmungen der Kita teilnehmen dürfen, sei es Sport, Spielen im Freien oder auch Ausflüge“, betont Ursula Bördlein von der Kita-Fachaufsicht am Landratsamt Würzburg.

Diabetes ist eine chronische Erkrankung. Es ist eine Stoffwechselstörung, bei der das lebensnotwendige körpereigene Hormon Insulin in der Bauspeicheldrüse zu wenig oder gar nicht gebildet wird. Bei Kindern handelt es sich um den Typ 1 Diabetes. Diese Erkrankung ist für Kinder und ihre Familien sehr belastend. Umso wichtiger ist es, den Kindern den Kindergartenbesuch zu ermöglichen. Die Kinder sollen möglichst unbeschwert mit Gleichaltrigen aufwachsen und alle Erfahrungen machen können, die für Kindergartenkinder wichtig sind. Die pädagogischen Mitarbeiterinnen werden hierdurch vor besondere Herausforderungen gestellt. Blutzuckerkontrollen müssen durchgeführt werden, es muss kontrolliert werden, was und wieviel die Kinder essen und vieles mehr.

Die Referentin Tanja Ün, Diabetesberaterin aus Ochsenfurt, erklärte kompetent die Hintergründe der schwerwiegenden Erkrankung und gab umfassende Informationen zur Betreuung dieser Kinder in der Kita: „Die Kitas leisten hier eine tolle Arbeit. Nur durch dieses Engagement ist es möglich, dass die Kinder ein unbeschwerte Zeit im Kindergarten erleben können.“ Diana Guckenberger, Leiterin der Selbsthilfegruppe diabetes.kids, hatte den Kontakt zur Referentin hergestellt. Als betroffene Mutter ist ihr die Aufklärung in Schulen und Kindergärten besonders wichtig.