Seiteninhalt

29.03.2021

Geflügelkauf von Geflügelhof Schulte meldepflichtig:
Gefahr der Verbreitung der Geflügelpest

Nach Informationen des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen wurde am 22. März 2021 im Bestand eines deutschlandweit tätigen Geflügelhändlers (Geflügelhof Schulte, Delbrück-Westenholz) der Ausbruch der Geflügelpest (HPAI) amtlich festgestellt.

Da der Verbleib der vom Händler aus Nordrhein-Westfalen veräußerten Tiere derzeit nicht vollständig nachvollzogen werden kann (Abverkauf einzelner Tiere aus dem Auto), ist nicht auszuschließen, dass neben den bisher bekannten Kontaktbetrieben noch weitere Tierhalter Geflügel im Zeitraum 28. Februar 2021 bis 23. März 2021 von diesem Händler gekauft haben.

Das Veterinäramt des Landkreises Würzburg weist darauf hin, dass sich Betriebe, welche im Zeitraum vom 28. Februar 2021 bis 23. März 2021 vom Geflügelhandel Schulte aus Delbrück-Westenholz (NRW) Geflügel bezogen haben, sich umgehend mit dem für sie zuständigen Veterinäramt in Verbindung setzen müssen.