Seiteninhalt
20.02.2019

Landratsamts-Mitarbeiter*innen spenden für Waisenhaus-Projekt von Mama Afrika in Togo

Im Namen all seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat Landrat Eberhard Nuß einen Spendenscheck in Höhe von 2.830 Euro an Sahada Alassani, besser bekannt als „Mama Afrika“, überreicht.

Die Summe ergibt sich aus großzügigen Spenden der Belegschaft im Rahmen des Benefiztags und aus der Aktion Restcent, bei der monatlich die Cent-Beträge des Gehalts gespendet werden. Mit dem Geld wird Mama Afrika den Grundstückskauf und Bau eines Kinderheims in ihrer Heimat Sokode Ameide im afrikanischen Togo finanzieren, das den Waisenkindern auch nachts Sicherheit und Geborgenheit bieten soll.

Auch für die Einrichtung wird gesorgt sein, dank unzähliger Kartons mit Sachspenden - von Spielsachen über Kleidung bis hin zu Gitarre und CD-Player. Belohnt werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landkreises Würzburg mit Fotos von strahlenden Kinderaugen. Was kann´s Schöneres geben!