Seiteninhalt
09.01.2018

Benefiztag und Mitarbeitercents bringen 2.500 Euro für Tansania-Projekt von Burkard Freitag

Landrat Eberhard Nuß konnte im Namen der Belegschaft des Landratsamtes einen stolzen Betrag an Burkard „Sassi“ Freitag aus Hopferstadt für dessen Lehrwerkstatt in Mlandizi (Tansania) überreichen.

Die 2500 Euro stammen zum einen aus der Aktion Restcent, bei der zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes monatlich den Betrag hinter dem Komma ihres Monatsgehalts spenden. Zum anderen kommt das Geld aus zwei Benefiztagen im Jahr 2017, an denen die Redaktion der Mitarbeiterzeitschrift „EinBlick“ jeweils einen Flohmarkt für den guten Zweck organisiert hatte. Der Personalrat rundete die Benefiztage mit Grillaktionen für den guten Zweck ab. Musikalisch umrahmt wurden die Tage mit Auftritten des Landratsamts-Chors.

Burkard Freitag stellte beim Neujahrsempfang im Landratsamt der Mitarbeiterschaft den aktuellen Stand seiner Lehrwerkstatt in Mlandizi vor: Dort werden seit 2015 junge Menschen ausgebildet. Im ersten Jahr waren dies sieben Schreinerlehrlinge. Aktuell sind 35 Azubis in Ausbildung (acht Schreiner, 16 Näherinnen, sechs Maurer und fünf Elektriker).

Die Spenden des letzten Jahres flossen mit ein in den Kauf von zwei Containern, die „Sassi“ 2017 – bestückt mit gespendetem Werkzeug, Maschinen und Kleidung – auf den Weg nach Mlandizi geschickt hat. „Jeder Afrikaner, der in seinem Land als ausgebildeter Facharbeiter eine Perspektive hat, wird sein Land im Normalfall nicht verlassen. Mit meinem Projekt wirke ich so auch der Fluchtproblematik entgegen“, beschrieb Burkard Freitag eine seiner Triebfedern. Er dankte der Belegschaft des Landratsamtes für die erneute Unterstützung.

Seit 20 Jahren engagiert sich „Sassi“ für Tansania, zuerst für Brunnenbohrungen im Massai-Gebiet, seit nunmehr drei Jahren für die Lehrwerkstatt. Für diesen großartigen persönlichen Einsatz zollte ihm Landrat Eberhard Nuß höchsten Respekt.