Seiteninhalt
07.02.2018

Wer macht mit beim Tag des offenen Denkmals am 9. September 2018?

„Entdecken, was verbindet“, so lautet das Motto für den Denkmaltag im Jahr 2018, der am Sonntag, 9. September stattfindet. Alljährlich bietet dieser von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz initiierte Tag eine Plattform, öffentlichkeitswirksam auf die Belange von Denkmalschutz und Denkmalpflege aufmerksam zu machen.

Der erste bundesweite Tag des offenen Denkmals fand 1993 statt, in diesem Jahr feiert er somit sein 25. Jubiläum. In den letzten 25 Jahren hat sich dieser Tag zu der Kulturveranstaltung schlechthin für den Erhalt historischen Kulturerbes entwickelt.

Landrat Eberhard Nuß lädt alle Kommunen, Kirchen sowie Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen ein. Die Veranstalter sollen mit ihren Besuchern auf Spurensuche europäischer Einflüsse in deutschen Denkmälern gehen. Dabei können beispielsweise Fragestellungen nach der Herkunft von Handwerkern und Handwerkstechniken, Baumaterialen und Stilelementen verfolgt werden. Aufgerufen zum Mitmachen sind auch Denkmäler, die allein schon aufgrund ihres Zwecks „verbindend“ sind, wie eine historische Eisenbahn oder eine Brücke. Weitere Planungsanregungen zum Motto gibt es auf der Seite www.tag-des-offenen-denkmals.de/thema/

Anmeldung und Information

Für Anmeldungen steht ein Meldebogen zur Verfügung, der über die Untere Denkmalschutzbehörde im Landratsamt (Günter Führich, Tel. 0931 8003-208, E-Mail: g.fuehrich@lra-wue.bayern.de) angefordert werden kann. Die Anmeldung kann auch online im Internet erfolgen. Ein Blick ins Internet lohnt sich auf jeden Fall, denn die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat eine eigene Website eingerichtet: www.tag-des-offenen-denkmals.de. Dort findet man kompakt aufbereitet alle Informationen sowie Tipps, welche die Durchführung des Tages erleichtern können.

Weitere Informationen: Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Schlegelstraße 1, 53133 Bonn, Tel: 0228 9091-0, E-Mail: info@denkmalschutz.de oder bei Günter Führich von der Unteren Denkmalschutzbehörde beim Landratsamt Würzburg.