Seiteninhalt

Bürgerservice A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Prüfingenieur in Kfz-Überwachungsorganisation; Anmeldung zur Prüfung der fachlichen Eignung

Kurzbeschreibung

Die Prüfingenieure in Kfz-Überwachungsorganisationen müssen ihre fachliche Eignung durch eine Prüfung nachweisen. Die Regierung von Niederbayern prüft die Zulassungsvoraussetzungen, stellt die Prüfungsbescheinigung aus und führt die Personalakten.

Redaktionell verantwortlich

Regierung von Niederbayern (siehe BayernPortal)
Stand: ..f75f344b88706622ba516ce02dcd4fdf

Beschreibung

Die Prüfingenieure müssen ihre fachliche Eignung durch eine Prüfung nachweisen. Die Prüfung der Voraussetzungen sowie die Anmeldung zur Prüfung ist Aufgabe der Regierung von Niederbayern. Die Überwachungsorganisation bei welcher der Bewerber angestellt ist, übernimmt die Anmeldung zur Prüfung für den Bewerber.

Voraussetzungen

Der Bewerber muss folgende Voraussetzungen erfüllen, damit eine Anmeldung zur Prüfung erfolgen kann:

Der Bewerber als Prüfingenieur muss:

  1. mindestens 23 Jahre alt sein
  2. geistig und körperlich geeignet sowie zuverlässig sein,
  3. die Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge sämtlicher Klassen, außer Klassen D und D1, besitzen und gegen ihn kein Fahrverbot nach § 25 des Straßenverkehrsgesetzes oder § 44 des Strafgesetzbuchs besteht oder der Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist,
  4. als Vorbildung ein Studium des Maschinenbaufachs, des Kraftfahrzeugbaufachs oder der Elektrotechnik an einer im Geltungsbereich dieser Verordnung gelegenen oder an einer als gleichwertig anerkannten Hochschule oder öffentlichen oder staatlich anerkannten Fachhochschule erfolgreich abgeschlossen haben,
  5. an einer mindestens sechs Monate dauernden Ausbildung teilgenommen haben, die den Anforderungen des Aus- und Fortbildungsplans entspricht, der vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit Zustimmung der obersten Landesbehörden im Verkehrsblatt bekannt gegeben wird; die Dauer der Ausbildung kann bis auf drei Monate verkürzt werden, wenn eine mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit als Kraftfahrzeugsachverständiger nachgewiesen wird,
  6. von keiner anderen Überwachungsorganisation betraut sein,
  7. hauptberuflich als Kraftfahrzeugsachverständige tätig sein.

Fristen

Die Unterlagen für die Sommerprüfung müssen jeweils im Januar, die Unterlagen für die Winterprüfung jeweils im Juli des Prüfungsjahres bei der Regierung von Niederbayern vorgelegt werden.

Der genaue Termin für die Abgabe der Unterlagen wird der Technischen Prüfstelle bzw. den Überwachungsorganisationen rechtzeitig bekanntgegeben.

Erforderliche Unterlagen

  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Diplom-/Bachelor-/Masterurkunde
  • Diplom-/Bachelor-/Masterzeugnis
  • Führerscheinkopie
  • Führungszeugnis
    (nicht älter als 6 Monate)
  • Auskunft aus dem Fahreignungsregister
    (nicht älter als 6 Monate)
  • Anstellungs- bzw. Partnerschaftsvertrag
  • Bestätigung der körperlichen und geistigen Eignung

Kosten

Teilnahmegebühren für Prüfung: 481,00 EUR

Rechtsgrundlagen

Verwandte Themen

Verfahrensablauf

Die Überwachungsorganisation bei welcher der Bewerber angestellt ist, stellt einen Antrag auf Zulassung zur Prüfung der fachlichen Eignung. Dem Antrag sind die unten genannten erforderlichen Unterlagen beizulegen. Die Regierung von Niederbayern prüft den Antrag auf Vollständigkeit sowie die Erfüllung der Voraussetzungen. Die Anmeldung beim Prüfungsausschuss übernimmt die Überwachungsorganisation. Die Regierung von Niederbayern bestätigt nach Überprüfung der vorgelegten Unterlagen die Anmeldung beim Prüfungsausschuss.

Hinweise

Jährlich gibt es eine Sommerprüfung und eine Winterprüfung.

Die Voraussetzungen müssen bis zu folgenden Stichtagen erfüllt sein:

  • Teilnahme an der Sommerprüfung: Stichtag 30.06. des Prüfungsjahres
  • Teilnahme an der Winterprüfung: Stichtag 31.12. des Prüfungsjahres