Seiteninhalt

Eine Ausbildung im öffentlichen Dienst

Der Landkreis Würzburg braucht Dich. Komm´ in unser Team!

                                                   

Das erwartet Dich im öffentlichen Dienst

Der öffentliche Dienst ist für die Bürgerinnen und Bürger da. Wir arbeiten natürlich mit Akten und Gesetzen, im Mittelpunkt steht aber der Mensch.

Darum ist ein freundliches und aufgeschlossenes Auftreten mindestens genauso wichtig wie zum Beispiel Zuverlässigkeit und genaues Arbeiten.

Genau das ist auch das Spannende an unserem Job: Jeder Mensch ist anders, jedes Anliegen ist anders, jedes Gespräch ist anders. Langeweile hat da keine Chance.

                           

Darum ist ein Ausbildungsplatz so beliebt

Die vielen Bewerbungen zeigen es eindrucksvoll: Eine Ausbildung im Landratsamt Würzburg ist beliebt. Denn neben der Arbeit mit und unter Menschen profitieren Auszubildende von diesen Vorteilen:

Übernahme nach der Ausbildung

In den Nachrichten ist das keine Seltenheit: Aufgrund der schwierigen Auftragslage muss das Unternehmen xy Stellen abbauen oder kann Azubis nicht übernehmen. Ein Schock für die ganze Familie...

Zittern nach Beendigung der Ausbildung gibt´s bei uns nicht. Das Landratsamt Würzburg bildet bedarfsgerecht aus. Wer gute Arbeit in der Schule und im Ausbildungsberuf leistet, wird übernommen. Basta.   

                           

Fairer Verdienst

Und der Lohn für die Mühe? Der ist fair:

Azubis und Anwärter erhalten während der Ausbildung bzw. des Vorbereitungsdienstes monatlich zwischen 900 und 1.200 Euro brutto.

                     

Flexible Arbeitszeiten

Im Sommer liegst Du nachmittags lieber am See als schwitzend am Schreibtisch festzukleben?

Prima. Dann starte zum Beispiel um halbsieben am Morgen und halte Deinen gleitzeitlosen Freunden schon mal ein Plätzchen in der Nachmittagssonne frei.

                             

Job-Ticket & Parkplätze

Du kommst mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit? Prima:

Direkt am Hauptsitz des Landratsamtes halten verschiedene Buslinien und der Südbahnhof ist gleich um die Ecke. Natürlich kannst Du ein Job-Ticket beantragen. Damit sparst du bares Geld bei Bus & Bahn.

Wer mit dem Auto anreist, muss auch nicht verzagen: Auf dem Gelände steht ein großer Mitarbeiter-Parkplatz zur Verfügung. Bei der Parkplatzvergabe gilt nicht etwa "Chefs zuerst", sondern "Wer zuerst kommt..."!

                  

Kurze Arbeitswege

So ein Landratsamt ist meist mittendrin im Landkreis, auch bei uns. Ob Du also aus dem Norden des Landkreises oder aus dem Süden kommst, von Westen oder Osten:

Niemand muss den Landkreis komplett durchqueren!

                        

Abwechslungsreiche Einsatzgebiete

In der Ausbildung durchläufst Du die unterschiedlichsten Fachbereiche innerhalb der Verwaltung.

So lernst Du nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre vielseitigen Jobs kennen, sondern findest so auch den Fachbereich, der nach der Ausbildung am besten zu Dir passt.

                            

Fitness, Sauna oder Schwimmbad?

Im Landratsamt wird das Gesundheitsmanagement groß geschrieben. Und weil wir schlecht ein Schwimmbad in den Sitzungssaal bauen können, haben wir uns Partner gesucht.

Mit Deiner i-gb Gesundheitskarte sparst Du zum Beispiel jeden Monat bares Geld im Fitness-Studio Deiner Wahl, bei der Massage oder in der Sauna. Was Dich die Karte kostet? Nix!

                                       

Gemeinsam statt einsam

Du bist neu in der Stadt? Dann schließe Dich der Sport- und Freizeitgemeinschaft an und gönne Dir ein Skiwochenende. Oder Du singst mit beim ChorLaWü, der jeden Donnerstag probt. Oder Du suchst Gleichgesinnte übers schwarze Brett im Intranet. Oder...

Möglichkeiten gibt es viele, also worauf wartest Du?

                          


                       

Das sind die Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildung umfasst generell eine berufliche Grundbildung und vermittelt darüber hinaus fachliche Kenntnisse. Beim späteren Einsatz als Sachbearbeiter/in beim Landratsamt Würzburg bist Du so bestens gerüstet für alle anstehenden Tätigkeitsgebiete.

Von der Zulassung von Autos über die Bearbeitung von Sozialhilfeanträgen bis hin zur Erteilung von Baugenehmigungen  bietet das Landratsamt verschiedene Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die Gemeinden im Landkreis Würzburg an. Je nach Einsatzgebiet gehören auch Außendienste zum Arbeitsablauf.

                                                           

Diese Ausbildungsvarianten bieten wir an

  • Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellte/r in der Fachrichtung Allgemeine Innere Verwaltung des Freistaates Bayern und Kommunalverwaltung

  • Ausbildung zum/zur Verwaltungswirt/in:
    Beamtenausbildung für den Einstieg in der zweiten Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst (QE2nVD)

  • Studium zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/in (FH): Beamtenausbildung für den Einstieg in der dritten Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst (QE3nVD)

  • Ausbildung zum/zur Straßenwärter/in
                                   
  • Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in für Systemintegration

  • Duales Studium "BASS" Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.) am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Fulda an.                               

Ausbildungsplätze in der öffentlichen Verwaltung sowie Studienplätze an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern werden grundsätzlich einmal im Jahr vergeben.

                                    

Online-Bewerbung und Stellenanzeigen für eine Ausbildung

Deine Online-Bewerbung kannst Du direkt im Bewerberportal - Bereich Ausbildung - abgeben.

                                                             

Und wie werde ich Beamter oder Beamtin?

Dafür ist eine Qualifizierung über ein zentrales Auswahlverfahren des Bayerischen Landespersonalausschusses notwendig.

Im Bürgerservice A bis Z findest Du weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen, zur Auswahlprüfung und zum Einstellungsverfahren für eine Ausbildung (zweite Qualifikationsebene) oder ein Studium (dritte Qualifikationsebene).

        

Noch mehr Infos  

In unserem Flyer ist nochmal das Wesentliche kompakt aufgeführt:

Und weil Papier geduldig ist, lassen wir doch hier einfach mal andere Azubis und Anwärter aus bayerischen Ämtern zu Wort kommen: