Seiteninhalt

Bürgerservice A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Weiterbildung in der Pflege; Beantragung der Anrechnung von Modulen oder Qualifikationen

Kurzbeschreibung

Auf Antrag können erfolgreich absolvierte Module oder vergleichbare Qualifikationen angerechnet werden, sofern die Inhalte gleichwertig sind.

Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (siehe BayernPortal)
Stand: 20.08.2021

Beschreibung

Gemäß § 55 Abs. 1 der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes und Weiterbildung in der Pflege und Hebammenkunde (AVPfleWoqG) können erfolgreich absolvierte Module oder vergleichbare Qualifikationen auf die Weiterbildungen angerechnet werden, sofern die Inhalte gleichwertig sind.

Soweit die Module oder die vergleichbaren Qualifikationen angerechnet werden, beschränken sich die Prüfungen nach § 60 Abs. 1 AVPfleWoqG im Wesentlichen auf die fehlenden Qualifikationen.

Über die Anrechnung entscheidet die Vereinigung der Pflegenden in Bayern als die zuständige Behörde schriftlich. Ablehnende Entscheidungen sind zu begründen.

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

Widerspruch, verwaltungsgerichtliche Klage

Erforderliche Unterlagen

Es werden folgende Dokumente benötigt:
  • Lebenslauf
  • Arbeitszeugnisse (Praktikumsnachweis, Projektnachweis, Nachweis der benötigten Berufserfahrung)
  • Transcript of Records, alternativ zum Zeitpunkt des Studiums gültiges Modulhandbuch
  • Qualifikationsurkunden
  • Qualifikationszeugnisse (möglichst detaillierter Umfang der Inhalte der Weiterbildung - es werden nur Weiterbildungen berücksichtigt, die mit einer Prüfung enden

Formulare

Weiterführende Links

Weiterbildung in der Pflege
Informationen der Vereinigung der Pflegenden in Bayern

Verwandte Themen