Seiteninhalt

Behindertenbeauftragte des Landkreises

Der Landkreis Würzburg hat zum 1. Oktober 2004 Frau Elisabeth Schäfer († 26. Juni 2018) als Behindertenbeauftragte aufgrund Art. 18, Satz 2 des Bayerischen Gesetzes zur Gleichstellung, Integration und Teilhabe von Menschen mit Behinderung bestellt.

Bitte wenden Sie sich derzeit mit Ihren Fragen und Anliegen an die kommissarische Behindertenbeauftragte Frau Tonia Ebner.

                         

Aufgaben

Zu den Aufgaben laut Satzung gehören unter anderem:

  • Die Beratung des Landkreises und der kreisangehörigen Gemeinden bei der Umsetzung der Ziele und Aufgaben des BayBGG (insbesondere Gleichstellung und Barrierefreiheit für Behinderte in allen Bereichen),
  • die Beteiligung bei allen Aktivitäten des Landkreises, die sich auf Menschen mit Behinderung auswirken und vieles mehr.

Dabei hat sich herausgestellt, dass das Thema „Prüfung der Barrierefreiheit“, gekoppelt mit der Erstellung von Stellungnahmen ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit ist.

Außerdem soll die Behindertenbeauftragte auch von sich aus Angelegenheiten aufgreifen, um die Aufgaben zu erfüllen.

Ein guter Kontakt zu den Behindertenverbänden und –organisationen sowie die Zusammenarbeit mit anderen Aufgabenträgern (Nahverkehrsbeirat) und Gebietskörperschaften (Stadt Würzburg) sind unverzichtbar.