Seiteninhalt

Deutsch lernen

Für Absolventen des Integrationskurses bietet sich eine Reihe von Möglichkeiten, sich sprachlich weiter zu qualifizieren. Erfahren Sie auf dieser Seite, welche vom BAMF geförderten Angebote es gibt und welche Sprachschulen diese Angebote durchführen.

Im unteren Bereich der Seite stellen wir Angebote und Materialien für Selbstlerner und für den ehrenamtlichen Deutschunterricht bereit.

                                                     
Berufsbezogene Deutschsprachförderung

Die bundesweite berufsbezogene Deutschsprachförderung gemäß Deutschsprachförderverordnung (DeuföV) richtet sich an Personen mit Deutsch als Zweitsprache und Zugang zum Arbeitsmarkt. Gesetzliche Grundlage für die DeuföV ist § 45a AufenthG.

Die berufsbezogene Deutschsprachförderung ist modular aufgebaut.

Basismodule

In den Basismodulen steht das Erreichen von berufsfeldübergreifenden Deutschkenntnissen entsprechend dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) im Mittelpunkt. Es wird zwischen drei Basismodulen unterschieden:

  • B1 auf B2
  • B2 auf C1
  • C1 auf C2

Jedes Basismodul umfasst 300 Unterrichtseinheiten und schließt jeweils mit einer Zertifikatsprüfung nach GER ab.

                 

Spezialmodule

Spezialmodule für die berufsbezogene Sprachförderung einzelner Berufsgruppen

Aktuell sind folgende Berufsgruppen-Konzepte vom BAMF erarbeitet:

  • Akademische Heilberufe: Voraussetzung ist mindestens Sprachniveau B2. Zielniveau ist C1. Für Ärztinnen/Ärzte und Apothekerinnen/Apotheker, die sich im Anerkennungsverfahren ihres Berufsabschlusses befinden.
  • Nichtakademische Gesundheitsberufe: Voraussetzung ist Sprachniveau B1 und eine abgeschlossene Ausbildung in einem Pflegeberuf oder Gleichwertiges.
  • Berufsfeld Einzelhandel: Voraussetzung ist Sprachniveau B1
  • Gewerbe-Technik: Voraussetzung ist Sprachniveau B1. Ziel ist es, den spezifischen Anforderungen im Beruf Kraftfahrzeugmechatroniker/in gerecht zu werden.

                                                 

Spezialmodule zur Erreichung des Sprachniveaus B1 bzw. A2

Für Teilnehmende aus dem Integrationskurs, die das Niveau B1 nicht erreicht haben.

Diese Module schließen mit der Zertifikatsprüfung nach dem GER ab.

Je nach Bedarf der Teilnehmenden können und sollen Basis- und Spezialmodule inhaltlich und organisatorisch aufeinander abgestimmt werden. Damit wird eine systematische Verzahnung von fachlichen und sprachlichen Lernprozessen gewährleistet.

Die einzelnen Modul-Konzepte des BAMF werden stets aktualisiert.

Sie möchten sich über oben genannte Module sprachlich und fachlich weiterqualifizieren? Dann wenden Sie sich an Ihren Vermittler der Arbeitsagentur oder des Jobcenters.

                              

Quelle: BAMF        

Nützliche Links:


                                    

Sprachschulen mit BAMF-Zulassung

Basismodule und/oder Spezialmodule gem. DeuFöV bieten nachfolgende Sprachschulen an:

                                   
                                           

Die BAMF-Kursträger zum Herunterladen

Dokument anzeigen: BAMF-Träger Übersicht 12-2018
14.01.2019
PDF, 193 kB

                                     

lernox – Ankommen durch Sprache

Die Online-Plattform lernox sammelt kostenfrei Lernmaterialien von Lehrerinnen und Lehrern, Universitäten, Institutionen und Stiftungen sowie publizierte Videos, interaktive Spiele und Übungen für Kinder und Erwachsene.

Lehrenden und Lernenden bietet sich ein Füllhorn an Materialien für jede Lernsituation - im Unterricht oder beim selbständigen Lernen.

Die Beiträge sind verschlagwortet. Eine gefilterte Suche ist möglich.

 

DaF für Flüchtlinge – Sprache ist Integration

Diese Seite bietet umfangreiche Materialien und Hilfestellung für Ehrenamtliche, die Deutschunterricht für Flüchtlinge und Asylsuchende anbieten möchten:

 

Dossier "Sprachbegleitung einfach machen!" für Ehrenamtliche

Das Dossier "Sprachbegleitung einfach machen!" hilft Ehrenamtlichen bei der Entwicklung ihrer Deutschlernangebote und hält einen Werkzeugkoffer für Ehrenamtliche bereit:

                                  

SchlaU-Lernbox - DAZ Alphabetisierung

Die SchlaU-Lehrmaterialien richten sich an Lehrende, die Neuzugewanderte und im Speziellen geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene unterrichten.

Alle Inhalte sind in enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften und SchülerInnen der SchlaU-Schule entstanden und orientieren sich an den Lebensalltagen von jungen Erwachsenen (mit Fluchterfahrung).

Das innovative System aus thematischen Lernheften ist im Klassenverbund oder in der Einzelbetreuung flexibel einsetzbar.

Nähere Infos sowie ein kostenfreies E-Book finden Sie hier: