Seiteninhalt

Integrationskurse - gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Ziel des Integrationskurses ist es, die Integration und gesellschaftliche Teilhabe von Zuwanderern und Zuwanderinnen zu fördern. Dies wird erreicht durch

  • einen Sprachkurs mit insgesamt 600 Unterrichtseinheiten à 45 min. (UE) und
  • dem Orientierungskurs mit 100 UE.

Sprachkurs

Im Sprachkurs erlernen die Teilnehmenden die deutsche Sprache bis zum Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER). Hierdurch können sie sich im Alltag zurechtfinden und selbst verständigen.

Der Sprachkurs schließt mit der Prüfung "Deutsch-Test für Zuwanderer" (DTZ) ab.

Orientierungskurs

Im Orientierungskurs erhalten die Teilnehmenden Kenntnisse zur Rechtsordnung, Geschichte und Kultur Deutschlands. Werte, die in Deutschland wichtig sind, zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung, sind ebenfalls Thema. 

Der Orientierungskurs schließt mit dem Test "Leben in Deutschland" (LiD) ab.

Wer beide Abschlusstests erfolgreich bestanden hat, erhält das „Zertifikat Integrationskurs“.

Ablauf und Organisation auf einen Blick  

                    
Zugelassene Träger zur Durchführung von Integrationskursen in der Region Würzburg        

Dokument anzeigen: BAMF-Träger Übersicht 07-2019
11.07.2019
PDF, 214 kB

Allgemeine Integrationskurse in der Region

                          

Spezielle Integrationskurse in der Region

Für Personen mit besonderen Bedürfnissen gibt es spezielle Integrationskurse mit bis zu 1.000 UE sowie Intensivkurse für Schnell-Lerner mit nur 430 UE.

Diese Würzburger Träger führen spezielle Integrationskurse durch:

Integrationskurse mit Alphabetisierung


Integrationskurse für blinde und sehbehinderte Teilnehmer

  • BFW Berufsförderungswerk Würzburg gGmbH Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte
    Helen-Keller-Str. 5
    97209 Veitshöchheim
    Zur Website

                                               

Weitere Informationen (BAMF)

Alle Informationen zu Integrationskursen sowie Anträge und Formulare finden sich auf den Webseiten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF).