Seiteninhalt
21.09.2018

Gemeinsame Presseerklärung der Landratsämter Main-Spessart und Würzburg sowie der Fernwasserversorgung Mittelmain - Sicheres Trinkwasser oberstes Gebot

Gesundheitsämter und Wasserversorger im Dauereinsatz

Die Gesundheitsämter Main-Spessart und Stadt und Landkreis Würzburg haben mit der Fernwasserversorgung Mittelmain (FWM) einvernehmlich die weiteren Maßnahmen festgelegt, um baldmöglichst das Abkochgebot aufheben zu können. Einbezogen ist insbesondere der Zweckverband Fernwasser Franken (FWF), der von FWM seit 2016 mit der technischen Betriebsführung beauftragt ist.

Notwendig ist die Fortsetzung der Chlorung, um die Keimbelastung nachhaltig auszuschalten. Aufgrund des sehr weit verzweigten Leitungsnetzes bedarf es hierfür zum Schutz der gesamten Bevölkerung leider eines längeren Zeitraums.

Zusätzlich wird das Trinkwasser täglich umfangreich auf Bakterien untersucht. Im Laufe der nächsten Woche werden die momentan noch ausstehenden Ergebnisse erwartet.

Für sicheres Trinkwasser ist es weiterhin erforderlich, das Abkochgebot in den betroffenen Gemeinden voraussichtlich bis in die nächste Woche hinein aufrechtzuerhalten. Erst bei konstantem Vorliegen eines ausreichenden Chlorgehaltes sowie konstant unauffälligen mikrobiologischen Befunden im Ortsnetz der jeweiligen Gemeinden kann das Abkochgebot aufgehoben werden.

Parallel dazu läuft derzeit die Ursachenforschung in Zusammenarbeit mit den Behörden und Fachinstituten auf Hochtouren. Noch konnte der Grund für die Keimbelastung nicht gefunden werden. Bei Vorliegen neuer Erkenntnisse werden die betroffenen Gemeinden, die Bürgerinnen und Bürger sowie die Medien fortlaufend unverzüglich informiert.

Hotline Gesundheitsamt Würzburg

Die Hotline des Gesundheitsamtes ist unter der Telefonnummer 0931 8003-5984 zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes (Montag bis Freitag 7.30 bis 12.00 Uhr, Montag und Donnerstag von 14.00 bis 16.30 Uhr) für Fragen erreichbar.


Hotline Gesundheitsamt Main-Spessart

BürgerInnen aus dem Landkreis Main-Spessart wenden sich bei gesundheitlichen Fragen an die dortliche Hotline. Diese ist von Montag bis Freitag zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Mo, Di, Do von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr besetzt.