Seiteninhalt

Coronavirus

Am 5. März bestätigte das Gesundheitsamt Würzburg die ersten positiv getesteten Fälle in Würzburg. Weltweit, deutschlandweit und bayernweit besteht eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation.


Häufig gestellte Fragen im Überblick

Weitere Fragen zu den Corona-Maßnahmen und der neuen Corona-Ampel beantwortet das Bayerische Innenministerium auf seiner Webseite.



Testzentrum von Stadt und Landkreis

Stadt und Landkreis Würzburg haben auf der Talavera ein gemeinsames Corona-Testzentrum für jedermann eingerichtet.
Es ist Montag bis Freitag von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Sie benötigen einen Termin, um am Testzentrum getestet werden zu können.

Ausführliche Informationen - auch zur Terminvergabe und zur Registrierung - haben wir auf der Seite “Testzentrum“ zusammengestellt.

Die Testung von Kindern unter 7 Jahren erfolgt montags bis freitags zwischen 17 und 19 Uhr. In diesem Zeitraum steht speziell geschultes Personal für die Abstrichentnahme bei Kindern zur Verfügung.

Bitte bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass (oder ein weiteres Ausweisdokument mit Foto) sowie die Krankenversicherungskarte mit.

 

Informationen für Ein- und Rückreisende

Wenn Sie nach Bayern einreisen wollen oder aus dem Urlaub zurückkehren, informieren Sie sich bitte über die geltenden Quarantänemaßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus.

Allgemeine Informationen des bayerischen Gesundheitsministeriums für Urlaub und Rückkehr

Rückreise aus Risikogebiet melden

Haben Sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten, müssen Sie Ihre Ein- bzw. Rückreise in die Stadt / in den Landkreis Würzburg beim Gesundheitsamt melden an reiserueckkehrer@Lra-wue.bayern.de.

Dabei sind folgende Angaben zwingend erforderlich:

  1. Vor- und Nachname
  2. Geburtsdatum
  3. Adresse
  4. Urlaubsland/Herkunftsland
  5. Dauer des Aufenthaltes im Urlaubsland/Herkunftsland
  6. Einreisedatum nach Deutschland
  7. Aktuell ausgeübten Beruf und Ihren Arbeitgeber
  8. Leben, besuchen oder arbeiten Sie derzeit in einer Gemeinschaftsunterkunft (z.B. Schulen, Kindergärten, Asylunterkünfte, Behinderteneinrichtungen etc.)?
    Wenn ja, in welcher? (Name und Adresse)

Falls Sie bereits einen negativen Befund haben, bitten wir Sie, auch diesen mitzuschicken.

Quarantäne nach Einreise aus dem Ausland

Personen, die in den Freistaat Bayern einreisen und sich innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise in die eigene Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern.

Die aktuell als Risikogebiete eingestuften Staaten oder Regionen finden Sie auf den Seiten des RKI.

Rückreise aus Risikogebiet melden

Haben Sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten und trifft keine der in der Einreise-Quarantäneverordnung beschriebenen Ausnahmen auf Sie zu, müssen Sie Ihre Ein- bzw. Rückreise in die Stadt/ in den Landkreis Würzburg beim Gesundheitsamt melden an reiserueckkehrer@Lra-wue.bayern.de.

Dabei sind folgende Angaben zwingend erforderlich:

  1. Vor- und Nachname
  2. Geburtsdatum
  3. Adresse
  4. Urlaubsland/Herkunftsland
  5. Dauer des Aufenthaltes im Urlaubsland/Herkunftsland
  6. Einreisedatum nach Deutschland
  7. Aktuell ausgeübten Beruf und Ihren Arbeitgeber
  8. Leben, besuchen oder arbeiten Sie derzeit in einer Gemeinschaftsunterkunft? Wenn ja, in welcher? (Name und Adresse)

Falls Sie bereits eine negativen Befund haben, bitten wir Sie, auch diesen mitzuschicken.

Ausnahmen von der Quarantänepflicht

Nicht erfasst von der Pflicht zur häuslichen Qurantäne sind zum Beispiel Personen, die über ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder englischer Sprache verfügen, das bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorhanden sind. Das Zeugnis muss aus einem Staat kommen, den das RKI in eine Liste mit Ländern mit hierfür ausreichenden Qualitätsstandards aufgenommen hat.

Ausgenommen sind außerdem

  • Berufsgruppen, die grenzüberschreitend Personen, Waren und Güter transportieren
  • Personen, deren Tätigkeit u.a. für die Funktionsfähigkeit des Gesundheitswesens, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Funktionsähigkeit des Rechtswesens zwingend notwendig ist
  • Personen, die zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich oder medizinisch veranlasst in das Bundesgebiet einreisen
  • Personen, die sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben oder sonst einen triftigen Reisegrund haben

Die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Informationen finden Sie in der


Weitere Informationen zur Quarantäneverordnung finden Sie außerdem auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Internationale Risikogebiete

Das RKI weist seit dem 15. Juni 2020 wieder Gebiete aus, in denen ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus besteht.

Die Liste finden Sie auf der Webseite des RKI.

Bitte beachten Sie, dass es auch zu kurzfristigen Änderungen, insbesondere zu einer Erweiterung dieser Liste kommen kann. Bitte prüfen Sie daher unmittelbar vor Antritt Ihrer Reise, ob Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem der gelisteten Gebiete aufgehalten haben. In diesen Fällen müssen Sie mit einer Verpflichtung zur häuslichen Quarantäne rechnen.

                     

                                   

                   
Bürgertelefone

von Stadt und Landkreis Würzburg

Das Bürgertelefon von Stadt und Landkreis Würzburg ist unter
0931 8003-5100 zu erreichen

  • montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr
  • freitags von 8 bis 14 Uhr

der Bayer. Staatsregierung zu allen Fragen der Bürger*innen

Die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr unter 089 122220 erreichbar und dient als einheitliche Anlaufstelle für alle Fragen der Bürgerinnen und Bürger zum Corona-Geschehen.

von der Kassenärztlichen Vereinigung

Ratsuchende Bürger*innen können sich auch an die Telefonnummer 116 117 des ärztlichen Bereitschaftsdienstes der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern wenden.

vom Bayer. Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Unter der Nummer 09131 68 08-51 01 hat das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eine Telefon-Hotline geschaltet.

          

Wichtige Antworten auf Ihre Fragen     

Testzentrum
© fotoquique/Shotshop.com

Testzentrum

Öffentliches Leben
© Jan R. Schäfer

Öffentliches Leben

Familie in Corona-Zeiten
© YakobchukOlena - Fotolia

Familie in Corona-Zeiten

Schule und Unterricht
© Christian Schwier - Fotolia

Schule und Unterricht

Wirtschaft und Arbeit
© Andrey Popov - stock.adobe.com

Wirtschaft und Arbeit

Berichte aus dem Krisenstab
© lenets_tan - stock.adobe.com

Berichte aus dem Krisenstab

Gesundheitssektor
© akf - stock.adobe.com

Gesundheitssektor

Leichte Sprache
© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe

Leichte Sprache

Mehrsprachige Informationen
© Primalux - stock.adobe.com

Mehrsprachige Informationen

Über das Virus
© peterschreiber.media - stock.adobe.com

Über das Virus

                              

Aktuelle Pressemitteilungen

07.10.2020
Frau trägt Mund-Nasen-Maske
Dem Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Würzburg wurden seit der gestrigen Meldung sechzehn weitere auf das Coronavirus positiv getestete Personen gemeldet (Stand 7. Oktober 2020, 7.30 Uhr). ... mehr
06.10.2020
LR Thomas Eberth
Landrat Thomas Eberth antwortet auf den Samstagsbrief der Main-Post vom 26. September 2020 zur Arbeit des Gesundheitsamts von Stadt und Landkreis Würzburg: Sehr geehrter Herr Czygan, ... mehr
Seite: << | < | 1 ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 ... 124 | > | >>