Seiteninhalt

No Limits!

Wenn Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsache Sache machen, nennt man das Inklusion. Und wenn sie gemeinsam Sport treiben, ist Spaß garantiert!

Aber nicht nur der: Denn die lockere Atmosphäre im Sport hilft dabei, Unsicherheiten ab- und Freundschaften aufzubauen.

Sport verbindet. Sport überwindet Grenzen. Mach mit!

So sehen das die No Limits!-Organisatoren aus Würzburg, die regelmäßig im Mai das inklusive Sportfest planen.    

                                          

Ein Sportfest zum Mitmachen und Erleben: 11. Mai 2019

Das No Limits!-Sportfest gibt Einblick in die Welt der meist unbekannten, aber faszinierenden Behindertensport-Arten.

  • Am Samstag, den 11. Mai 2019 treffen sich
  • Menschen mit und ohne Behinderung
  • am Sportzentrum der Universität Würzburg.

  • Das Fest findet bei jedem Wetter statt.
  • Alle Parkplätze sind für Menschen mit Behinderung reserviert.

                          

Kleiner Vorgeschmack gefällig?

Aber gerne doch: Im September 2013 zum Beispiel hatte die Sportstiftung zum Mitmachsportfest geladen - rund 1.000 Besucherinnen und Besucher kamen und versuchten sich in Behindertensportarten, wie Rollstuhlbasketball, Blindenfußball, Handbike, Elektrorollstuhlhockey, Schwimmen, Leichtathelik und Biathlon.

Der Landkreis Würzburg war über die Servicestelle Sport als Unterstützer und Mitveranstalter aktiv. Die damalige stellvertretende Landrätin Elisabeth Schäfer rief in ihrem Grußwort zu „Barrierefreiheit in den Köpfen“ auf.

Auch der sportliche Wettkampf durfte nicht fehlen: Beim Blindenfußballspiel kämpften Kreisräte und Bürgermeister tapfer und beim Rollibasketball unterlagen die s.Oliver Baskets haushoch der Mannschaft des Vereins der Rollstuhlfahrer!

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ... 18 | > | >>


                                          

Die Macher hinter dem Projekt

No Limits! ist eine Initiative der Thomas Lurz und Dieter Schneider Sportstiftung und wird getragen vom Netzwerk Inklusionssport Mainfranken.

Auch die Servicestelle Sport am Landratsamt Würzburg unterstützt das Projekt, zu den Kooperationspartnern zählen auch Vereine und Organisationen aus der Region.