Seiteninhalt

Sportförderung

Der Mensch ist ein Gemeinschaftswesen, gerade auch im Sport.

Gemeinsam Fußball spielen, gemeinsam tanzen, gemeinsam kegeln – Sport im Team macht Spaß und motiviert dazu, den inneren Schweinehund zu überwinden.

Weil Sportvereine so viel für unsere Gesundheit und das gesellschaftliche Miteinander tun, leisten Freistaat und Kommunen eine Sportförderung – in Form von Zuschüssen für Trainer und Übungsleiter.

Der Landkreis fördert außerdem die Sportabzeichen, die in Schule und Verein abgelegt werden.

           

Auf einen Blick

Staatliche Vereinspauschale

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration gewährt Zuwendungen zur Förderung des außerschulischen Sports (Sportförderung) an Sport- und Schützenvereine.

Zuwendungen an Sport- und Schützenvereine

Die Sportförderrichtlinien fassen seit dem 1. Januar 2006 die bisherigen Förderbereiche in einer "Vereinspauschale" zusammen:

  • Einsatz von Übungsleitern
  • pauschale Sportbetriebsförderung
  • Beschaffung beweglicher Sportgroßgeräte

Stichtag für die Abgabe von Anträgen auf Gewährung der Vereinspauschale ist der 1. März eines Förderjahres. Hierbei handelt es sich um eine Ausschlussfrist.


Antragsunterlagen herunterladen

Bitte beachten Sie:

Die PDF-Anträge sind online ausfüllbar, aber unter Umständen Ihrer Adobe-Version nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie dann die Word-Version (DOCX).

Gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung mussten wir die Antragsformulare kurzfristig ändern. Bitte verwenden Sie nach Möglichkeit nur diese – zum 3.1.2019 aktualisierten – Formulare. Danke!

           

Parameter der Vereinspauschale

  1. Anzahl an erwachsenen Vereinsmitgliedern: einfache Gewichtung
  2. Anzahl an sonstigen Mitgliedern, d.h. an Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen: 10-fache Gewichtung
  3. Anzahl der gültigen Übungsleiter-Lizenzen, die der Verein für seinen Sportbetrieb einsetzt: pro Lizenz 650-fache Gewichtung oder 325-fache Gewichtung für einen Verein, falls eine Übungsleiter-Lizenz in zwei Vereinen eingesetzt wird. Zusatzausbildungen können nicht aufgeteilt werden.


Berechnungsverfahren

Vereinspauschale = (Gesamtzahl der Mitgliedereinheiten (ME) eines Sportvereins) x (Fördereinheit (FE)).

  • Gesamtzahl der Mitgliedereinheiten (ME) eines Vereins = Erwachsene Mitglieder + (Sonstige Mitglieder x 10) + (eingesetzte gültige Übungsleiter-Lizenzen x 650 + eingesetzte halbe gültige Übungsleiter-Lizenzen/anerkannte gültige Zusatz-Lizenzen x 325)
  • Fördereinheit = (Haushaltsbetrag) / (Gesamtzahl der gemeldeten Mitglieder-einheiten der Vereine)
  • Bagatellgrenze: Soweit ein Verein nicht mindestens 500 ME erreicht, wird eine Förderung nicht gewährt.

Weitere Informationen

Zum Weiterlesen finden Sie rechts in der blauen Spalte viele Informationen rund um die Vereinspauschale.
Der BLSV informiert über die neue DOSB-Lizenz mit dieser Broschüre.

             

Vereinspauschale des Landkreises Würzburg

Der Landkreis Würzburg fördert ebenfalls finanziell die Jugendarbeit in Sportvereinen.

Da die Berechnungsmodalitäten der dem Freistaat Bayern angeglichen sind - mit der Einschränkung, dass Erwachsene keine Berücksichtigung finden -, ist für den Zuschuss des Landkreises Würzburg kein separater Antrag mehr erforderlich.

Die hierfür erforderlichen Daten werden aus dem Antrag auf den Zuschuss des Freistaates Bayern übernommen.

            

Förderung des Sportabzeichens

Das Deutsche Sportabzeichen in Gold ist die Olympiamedaille des kleinen Mannes.

Seit 2015 fördert der Landkreis Würzburg jedes in Schule und Verein erfolgreich abgelegte Sportabzeichen mit einem Euro.

Nach Mitteilung der entsprechenden Zahlen erfolgt die Auszahlung über die Servicestelle Sport an die Schulen und Sportvereine im Landkreis Würzburg.
            

"Wann stellst Du Dich Deiner Herausforderung" ...

... fragt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in seinem Imagefilm zum Deutschen Sportabzeichen:

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

             

Weitere Informationen

gibt es auf der Seite des Deutschen Sportabzeichens und beim Bayerischen Landes-Sportverband.

                          

 

 

zurück