Seiteninhalt

Gewalt in der Partnerschaft

Gewalt hat viele Gesichter, aber einen gemeinsamen Nenner: Niemand hat das Recht dazu!

 

Häusliche Gewalt

Der Begriff "häusliche Gewalt" beschreibt Gewaltstraftaten in Wohn- oder Lebensgemeinschaften. Untersuchungen belegen, dass häusliche Gewalt zu 90 Prozent von Männern an Frauen verübt wird. Kinder sind oft mitbetroffen, ob als Zeuge oder als Opfer.

Gewalt in der Partnerschaft ist keine Privatsache...

...sondern eine Straftat. Sie sind von Gewalt in Ihrem persönlichen Umfeld betroffen oder Sie kennen Betroffene in solchen Situationen?

Sie werden in Ihrer Partnerschaft

  • beleidigt oder beschimpft?
  • geschlagen oder gewürgt?
  • daran gehindert, das Haus zu verlassen?
  • davon abgehalten, Ihre Familie oder Freunde zu treffen?
  • bedroht oder unter (finanziellen) Druck gesetzt?
  • zu sexuellen Handlungen gezwungen?
  • nach einer Trennung verfolgt, belästigt oder terrorisiert?

 

Bleiben Sie in dieser Situation nicht allein

Hilfe rund um die Uhr finden Sie

  • beim Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen, Telefon 08000 116 016
  • beim Notruf der Polizei, Telefon 110
  • bei der Rettungsleitstelle, Telefon 112
  • im AWO-Frauenhaus, Telefon 0931 619810
  • im SKF-Frauenhaus, Telefon 0931 450070
  • bei der Telefonseelsorge, Telefon 0800 1110111

Daneben gibt es viele weitere Beratungsstellen in Stadt und Landkreis Würzburg, die Opfern und Tätern helfen können.

 

Das Gewaltschutzgesetz verschafft Ihnen Rechte:

Anträge auf Zuweisung der gemeinsamen Wohnung oder auf Kontakt- und Näherungsverbot nimmt das Familiengericht in Würzburg, Telefon 0931 3812227, entgegen. Zu Ihrem Schutz in einer akuten Gefahrensituation kann die Polizei den Gewalttäter aus der Wohnung verweisen oder ein Rückkehrverbot aussprechen.

 

Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisensituationen

Geflüchtete Frauen sind in unserer Gesellscht beinahe unsichtbar, doch gerade sie brauchen unsere Unterstützung.Hier möchten wir Ihnen einige Informationen von Ehrenamtlichen für Ehrenamtliche zur Verfügung stellen.

Geh deinen Weg! Infoflyer Frauenrechte

Die Journalistin Birte Vogel hat daher das Infoportal wie-kann-ich-helfen.info ins Leben gerufen und unter anderem einen Infoflyer für weibliche Flüchtlinge entwickelt:

 “Geh deinen Weg! Deine Rechte als Frau in Deutschland“ soll weibliche Flüchtlinge über ihr Recht auf ein selbstbestimmtes und freies Leben in Deutschland aufklären. Der Flyer ist in 19 Sprachen verfügbar und kann kostenlos heruntergeladen werden.

 

Umgang mit traumatisierten Frauen

Die Frauenrechts- und Hilfsorganisation medica mondiale e.V. setzt sich seit 1993 für Frauen und Mädchen in
Kriegs- und Krisenregionen ein. Sie hat Tipps für ehrenamtliche MitarbeiterInnen verfasst, die sich in der Arbeit mit Zufluchtsuchenden engagieren.

Ihre Ratschläge basieren auf der langjährigen Erfahrung im Umgang mit Frauen, die sexualisierte Gewalt überlebt haben sowie auf einem Leitfaden des Deutschen Hebammenverbandes.

 

 

zurück