Seiteninhalt
13.04.2018

Geheimtipps in der Region

Unter dem Motto „stadt.land.wü. Natürlich Würzburg. Leben in Stadt und Landkreis“ präsentiert sich unsere Region in einem gemeinsamen Pavillon auf der Landesgartenschau (LGS) am Würzburger Hubland.

Vom 12. April bis zum 7. Oktober 2018 tragen die Stadt Würzburg sowie alle 52 Landkreisgemeinden zu einem bunten und attraktiven Programm bei. Von Ausstellungen regionaler Künstlerinnen und Künstler über Konzerte von Musikkapellen bis hin zu wissensvermittelnden Vorträgen gibt es für jedes Interesse und jedes Alter viel zu erleben.


Entdeckenswert: 11 Geheimtipps in der Region

Neben den Beiträgen aus Stadt und Landkreis auf der Landesgartenschau soll diese auch Plattform sein, um die Besucherinnen und Besucher über das Gelände hinaus zu 11 „entdeckenswerten Orten“ in Stadt und Landkreis zu führen.

So können Stadt- und Landkreisbürger vielleicht noch Unbekanntes in der Nachbarschaft entdecken und Gäste der Landesgartenschau auch außerhalb des Geländes „entdeckenswerte“ Ziele erkunden.

                 

Die acht Geheimtipps im Landkreis Würzburg finden Sie hier:

  • Gemeinde Eisingen: Erbachshof art project
  • Gemeinde Erlabrunn: Badesee
  • Stadt Ochsenfurt: Mainlände, Spital, Nixe
  • Gemeinde Güntersleben: Dürrbachpark
  • Markt Rimpar: Walderlebniszentrum
  • Gemeinde Veitshöchheim: Mainufer-Promenade
  • Gemeinde Rottendorf: Wasserschloss
  • Stadt  Röttingen: Burg Brattenstein mit Kräutergarten   

                

Die drei Geheimtipps in der Stadt Würzburg lauten:

  • Ringpark
  • Gelände der Landesgartenschau von 1990
  • Naturschutzgebiet Bromberg-Rosengarten am Heuchelhof

                 

Im Programmheft von Stadt und Landkreis Würzburg zur Landesgartenschau finden Sie auch einen Teil mit allem Wissenswerten zu den Geheimtipps der Region: