Seiteninhalt
04.06.2018

Unser Programm auf der Landesgartenschau vom 4. bis 17. Juni - von Rosen bis Sauerkraut, von Feldhamstern und prächtigen Trachten

Unter dem Motto „stadt.land.wü.“ präsentieren sich Stadt und Landkreis Würzburg in einem gemeinsamen Pavillon auf der Landesgartenschau 2018 am Würzburger Hubland. Die Stadt Würzburg, die vier allianzfreien Landkreisgemeinden Rottendorf, Gerbrunn, Höchberg und Veitshöchheim sowie die fünf Gemeinde-Allianzen im Landkreis gestalten das bunte Programm im Pavillon für Groß und Klein. Dazu gibt es besonders familienfreundliche Aktionen in den Ferien und Themenwochen zur Mobilität und zum Fairen Handel.

Unser Programm vom 4. bis 17. Juni 2018

gestalten Vereine, Künstler und Organisationen aus den zehn Gemeinden der Allianz „Würzburger Norden – Mehr als Kraut und Rüben“. Dazu gehören die Gemeinden Bergtheim, Eisenheim, Estenfeld, Güntersleben, Hausen, Kürnach, Oberpleichfeld, Prosselsheim, Rimpar und Unterpleichfeld.

Gleich am Montag, 4. Juni, rollen zehn Bürgermeisterinnen und Bürgermeister mit einem Traktor auf das LGS-Gelände, um für die Attraktivität ihrer Gemeindeallianz zu werben. Am Dienstag, 5. Juni, folgt der Landesbund für Vogelschutz den Spuren der Tiere der Agrarlandschaft, zu denen auch der Feldhamster gehört. Viele Tipps für Radlfans geben die Radsportvereine aus dem Würzburger Norden am Mittwoch, 6. Juni. Und am Donnerstag, 7. Juni, duftet es im stadt.land.wü.-Pavillon – es ist Rosentag! Um Wildkräuter dreht sich alles am Freitag, 8. Juni. „Hast du Töne“ ist das Platzkonzert der Alphornbläser aus Unterpleichfeld am Samstagnachmittag überschrieben, und am Sonntag, 10. Juni heißt es „Alles Theater“ mit dem Kindertheater Erbshausen.

Das Wasserwirtschaftsamt informiert am Montag, 11. Juni über die Pleichach, am 12. Juni fertigen Schüler der Berufsschule Kitzingen-Ochsenfurt Floristik im amerikanischen Stil, und am Mittwoch, 13. Juni wird es sportlich: Der erfolgreiche Handballsportverein Bergtheim zeigt ab 14 Uhr eine kleine Trainingseinheit, bei der man mitmachen kann.  Am Donnerstag, 14. Juni liest der Kürnacher Geschichte(n)-Verein Mundart-Gschichtli und lädt zum Dialektquiz ein.  Am Freitag, 15. Juni tanzt die Volkstanzgruppe Kürnach in ihren prächtigen Trachten. Rund ums Sauerkraut dreht sich alles am Samstag, 16. Juni von 11 bis 17 Uhr, aber auch viel Wissenswertes übers Gurken-Einmachen, über Rhabarber und Quitte vermitteln Fachleute aus dem Würzburger Norden. Am Sonntagnachmittag erfreuen die Bläser-Ensembles der Sing- und Musikschule mit einem Bläserkonzert von Mini bis Big Band.

 

Die Allianz Würzburger Norden

„Mehr als Kraut und Rüben“ lautet das selbstbewusste und pfiffige Motto, unter dem die zehn Gemeinden Bergtheim, Eisenheim, Estenfeld, Güntersleben, Hausen, Kürnach, Oberpleichfeld, Prosselsheim, Rimpar und Unterpleichfeld im nördlichen Landkreis Würzburg seit 2015 eng zusammenarbeiten und damit den ländlichen Raum als Lebens-, Arbeits-, Freizeit- und Naturraum qualitativ weiterentwickeln.Daraus entstanden ist 2016 die Allianz Würzburger Norden e. V.. Die Organisation will „viel für die Menschen in der Region bewegen“ und sich vor allem um die Umsetzung der Projekte kümmern, die bereits für das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept (ILEK) „mit viel Herzblut“ erarbeitet worden sind.

Themen waren und sind beispielsweise die „Mehr als Kraut und Rüben-Tour“, eine Ausflugs- und Radtour, die Orte verbindet und Gästen und Einheimischen multimediale, aber auch echte Erlebnisse in jedem Dorf und in der Landschaft bietet. Auch das Pilotprojekt Grundwasserschutz sowie das zukunftsfähige Schulnetz und das Konzept zum Schutz des Feldhamsters wurden erfolgreich in Angriff genommen. Für das Landesgartenschaujahr hat der Würzburger Norden ein gemeinsames Programm auf die Beine gestellt.

Mehr dazu unter www.wuerzburgernorden.wordpress.com

 

Entdeckenswerte Orte

Auch außerhalb des Landesgartenschau-Geländes gibt es einiges zu entdecken: Mit den elf „Geheimtipps" sollen reizvolle Plätze mit kulturellem Wert in der Region oder attraktive Grün- und Parkanlagen für Freizeit und Erholung in Stadt und Landkreis Würzburg vorgestellt werden. Eine Übersicht der Geheimtipps gibt es im stadt.land.wü.-Programmheft zur LGS.

 

Programmheft

Die genauen Veranstaltungstermine finden Sie im kornblumenblauen Veranstaltungsprogramm „stadt.land.wü. Wir auf der Landesgartenschau und darüber hinaus.“, das in allen Rathäusern, im Landratsamt, auf der Landesgartenschau und bei vielen weiteren Auslagestellen zu finden ist. Das Programmheft gibt es auch zum Herunterladen: www.landkreis-wuerzburg.de/lgs.

 

Vorschau

In der Zeit vom 18. Juni bis zum 1. Juli 2018 gestalten die neun Gemeinden der Interkommunalen Allianz “Maindreick“ das Programm im und am stadt.land.wü.-Pavillon.