Seiteninhalt
12.07.2018

stadt.land.wü. - Unser Programm auf der Landesgartenschau vom 16. bis 22. Juli 2018

Unter dem Motto „stadt.land.wü.“ präsentieren sich Stadt und Landkreis Würzburg in einem gemeinsamen Pavillon auf der Landesgartenschau 2018 am Würzburger Hubland. Die Stadt Würzburg, die vier allianzfreien Landkreisgemeinden Rottendorf, Gerbrunn, Höchberg und Veitshöchheim sowie die fünf Gemeinde-Allianzen im Landkreis gestalten das bunte Programm im Pavillon für Groß und Klein. Dazu gibt es besonders familienfreundliche Aktionen in den Ferien und Themenwochen zur Mobilität und zum Fairen Handel.

Unser Programm vom 16. bis 22. Juli 2018 gestalten Vereine, Künstler und Organisationen aus Veitshöchheim. Am Montagnachmittag, 16. Juli, sind Kinder zum Papierfalten mit Erika Schulder eingeladen. Einen klösterlichen Walahfrid-Strabo-Garten kann man am Mittwoch, 18. Juli als Modell bewundern und vieles über die 24 Heilkräuter und ihre Verwendung erfahren. Am Freitag, 20. Juli, bietet die Keramikwerkstatt Evelyn Detzer Tonen für Jedermann an. Das Wochenende wird beschwingt: der Veitshöchheimer Carneval Club e.V. zeigt am Samstag, 21. Juli Garde- und Schautänze, dazu erobert das VCC-Männerballett als Rocker und Boy-Band die Bühne. Professionelles Schminken für Kinder gehört ebenfalls zum Samstagsprogramm. Der Sonntag gehört der Musik: der Musikverein Veitshöchheim kommt mit zwei Kapellen und spielt Modernes und Unterhaltsames. Am Nachmittag lauscht man gerne dem Bläserkonzert der Sing- und Musikschule Würzburg.

Veitshöchheim – So lässt sich’s leben.

In Veitshöchheim, nur wenige Kilometer von Würzburg entfernt, ist man einfach gerne. Neben beeindruckenden Sehenswürdigkeiten wie dem Rokokogarten oder dem Jüdischen Kulturmuseum gibt es ein sehr vielseitiges Kultur- und Freizeitprogramm. Mit der Wiederherstellung der Veitshöchheimer Synagoge und der Eröffnung des Jüdischen Kulturmuseums ist ein weiterer interessanter Besichtigungsort entstanden. Absoluter Besuchermagnet ist der herrliche Rokokogarten, der zum Spazierengehen einlädt. Inmitten des Gartens erhebt sich die liebevoll „Schlösschen“ genannte Sommerresidenz der Fürstbischöfe. Mit seinen Düften und Farben lockt schließlich im Sommer der Küchengarten. Fast südländisches Urlaubsflair genießt man bei einem Spaziergang entlang des Mains an der Mainlände. Immer wieder laden Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. Der Barfußweg, die erfrischende Kneippanlage, die Minigolfanlage und ein großzügiger Spielplatz sowie ein reiches gastronomisches Angebot sorgen für viel Leben an der Promenade, an der auch die Würzburger Ausflugsschiffe anlegen. Aktive können auf örtlichen und überörtlichen Wanderwegen die Umgebung erkunden. Radfahrer erreichen über den Mainsteg den beliebten Mainradweg. Für das leibliche Wohl sorgen in Veitshöchheim zahlreiche Restaurants und Cafés. Ausstellungen, Theater, Kabarett, Konzerte wie etwa das Mozartfestkonzert im Hofgarten, aber auch zahlreiche Feste ergeben das ganze Jahr über ein reiches Veranstaltungsprogramm. Erst vor kurzem wurde Veitshöchheim als Fairtrade-Gemeinde ausgezeichnet. www.veitshoechheim.de

Entdeckenswerte Orte

Auch außerhalb des Landesgartenschau-Geländes gibt es einiges zu entdecken: Mit den elf „Geheimtipps" sollen reizvolle Plätze mit kulturellem Wert in der Region oder attraktive Grün- und Parkanlagen für Freizeit und Erholung in Stadt und Landkreis Würzburg vorgestellt werden. Eine Übersicht der Geheimtipps gibt es im stadt.land.wü.-Programmheft zur LGS.

Programmheft

Die genauen Veranstaltungstermine finden Sie im kornblumenblauen Veranstaltungsprogramm „stadt.land.wü. Wir auf der Landesgartenschau und darüber hinaus.“, das in allen Rathäusern, im Landratsamt, auf der Landesgartenschau und bei vielen weiteren Auslagestellen zu finden ist. Das Programmheft gibt es auch zum Herunterladen: www.landkreis-wuerzburg.de/lgs.

 

Vorschau

In der Zeit vom 23. – 29. Juli 2018 gestaltet die Gemeinde Höchberg das Programm im und am stadt.land.wü.-Pavillon.