Seiteninhalt

        

Konzerte

Musik in fränkischen Spitalkirchen Open Chamber Berlin präsentiert HABSBURGERGLANZ: Codex Rost (1660 - 1680)

26.09.2021
17:00 Uhr
Spitalkirche St. Peter und Paul, Hauptstraße 4
Röttingen
Stadt Röttingen
Tel. 0171 8313647
E-Mail: arsmusica.jwolf@t-online.de
www.fraenkische-spitalkirchen.de

Vielleicht ist der musikalische Einfluss Italiens im 17./18. Jahrhundert auf Europa vergleichbar mit dem Amerikas auf die europäische Popmusik der letzten Jahrzehnte. Italien war „in“, war Trendsetter mit seiner aufregenden, modernen, sehr gesanglichen Musik. Fast alle Fürstenhöfe hatten ihre eigenen italienischen Kapellmeister, die den Musikgeschmack im Lande stark prägten, sich jedoch auch ihrerseits von den Klängen der Region inspirieren ließen.

Das Habsburgerreich war groß, die italienischen Einflüsse stark, aber auch von anderen Grenzen des Reiches schwappten die Ideen nur so ins Land.
Einen interessanten Eindruck über das damalige Musikschaffen ermöglicht uns der Codex Rost, eine Handschriftensammlung des Priesters Franz Rost von 1660 bis 1680 und eine der wichtigsten Quellen der europäischen Instrumentalmusik des 17. Jahrhunderts. Er gibt sowohl Aufschluss über die gängige Aufführungspraxis und die Verbreitung der damals gespielten Werke als auch über die Einflüsse Italiens, Böhmens und später auch Frankreichs auf die Musik des alpenländischen Raums.

Das österreichisch-deutsche Ensemble Catherine Aglibut & Elisabeth Wiesbauer (Barockviolinen), Ulrike Becker (Viola da gamba) und Christoph Sommer (Laute, Barockgitarre) hat aus dieser Fundgrube musikalischer Schätze ein Programm zusammengestellt, welches die Vielfalt und den Farbenreichtum der Musik dieser Zeit wieder erlebbar macht.