Seiteninhalt

Gemeinde Güntersleben

Günterslebenswert – ein lebendiges Generationendorf Güntersleben mit guter öffentlicher Verkehrsanbindung zum 12 km entfernten Würzburg bietet als attraktive Wohngemeinde eine vielfältige Infrastruktur. Der Ort weist ein familienfreundliches Kinderbetreuungsange­bot mit Krippenplätzen, Kindergärten, Mittagsbetreuung, Grundschule, Bücherei und Jugendtreff auf. Dazu gibt es ein reges Vereinsleben mit sportlichen, kulturellen, sozialen und musischen Angeboten. Aus diesem regen Vereinsleben heraus, hat sich auch das beispielhafte Engagement der Günterslebener für den fairen Handel entwickelt, sodass Güntersleben sich seit 2012, als damals kleinste Gemeinde Bayerns, mit dem Titel „Fairtraide-Gemeinde” schmücken darf.

"Günterslebenswert" – ein lebendiges Generationendorf

Die Gemeinde punktet auch mit einer guten gesund­heitlichen Versorgung mit Allgemeinärzt*innen, Zahnärzt*innen, Augenarztpraxis, Apotheke sowie physiotherapeutischer Praxis. Für Ältere gibt es zwei Seniorentreffs, Betreuung durch die Tagespflege und häusliche Pflege. Die Einkaufsmöglichkeiten mit Bäckereien, Metzgereien, Lebensmittelmarkt vor Ort sind gut.

Zu den großzügigen Sportanlagen sind in jüngster Zeit interessante Freizeitmöglichkeiten dazu gekommen: Der Radweg im Dürrbachtal mit Anschluss zum Walderlebnis­zentrum Einsiedel, der Weinwanderweg, ein Geschichtsweg, ergänzt von Infotafeln an historischen Gebäuden.

Der Dürrbachpark als Freizeittreff der Generationen mit Kneipp­Wassertretanlage, Sand­ und Matschspielplatz, Kletterwand, Beachvolleyball, Minigolf, Bocciabahn und Bis­tro erfreut sich bei Jung und Alt und vielen Gästen großer Beliebtheit.

Die Gaststätten, Heckenwirtschaften und die Winzer*innen mit ihren Eigenbauweinen lassen Güntersleben auch als kleinen, aber feinen Weinort entdecken.

 

zurück zur Übersicht