Seiteninhalt

Stadt Eibelstadt

Eibelstadt ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft für Eibel­stadt, Frickenhausen, Sommerhausen und Winterhausen. Eibelstadt hat derzeit 3.117 Einwohner*innen.

Die Gründung Eibelstadts geht zurück auf das Jahr 787. Im Jahre1434 wurde durch Kaiser Sigismund dem Ort das Stadtrecht verliehen, nachdem Eibelstädter Bürger*innen ihn erfolgreich im Krieg gegen die Hussiten unterstützt hatten. Eibelstadt gehört zu den schönsten altfränkischen Weinstädtchen am Main.

Die WeinStadt am Main

In Eibelstadt lässt es sich gut leben. Mit Kindertagesstätte und entsprechender Anzahl an Krippen­ und Kinder­ gartenplätzen sowie einer saniertenGrundschule mit Mittagsbetreu­ ung ist Eibelstadt auch eine attraktive Wohngemeinde für junge Familien. Eine Senioreneinrichtung mit Möglichkeiten für betreutes Wohnen und eine Service­Wohn­Anlage mit barrierefreien Wohnungen bieten für ältere Menschen einen angenehmen Wohnkomfort. Durch den Stundentakt in Richtung Würzburg und Ochsenfurt ist Eibelstadt durch den ÖPNV bestens angebunden.

Ausgeschilderte Wanderwege und ein Premium­-Radweg von Würzburg bis Ochsenfurt entlang des Mains sowie die Dreifeld­Sporthalle mit ihren Sportanlagen und der Sauna-­Center sowie die neu gestaltete Mainlände bieten Möglichkeiten für Sport und Freizeitaktivitäten.

Ein modernes Hotel und weitere Übernachtungsmöglich­keiten sowie die ortsansässige Gastronomie laden Gäste zu einem Aufenthalt in der WeinStadt Eibelstadt am Main herzlich ein.

 

zurück zur Übersicht