Seiteninhalt

Adoption & Vollzeitpflege

Die Adoptionsvermittlungsstelle und der Pflegekinderdienst sind gerne für Sie da:

   

Aktuelles: Pflegeeltern gesucht!

Jedes Kind hat ein Recht auf Erziehung und Förderung seiner Entwicklung und somit auch das Recht auf einen Platz in einer Familie. Zurzeit ist das Jugendamt auf der Suche nach geeigneten Pflegeeltern.

Es werden Familien vorwiegend aus dem Landkreis Würzburg gesucht, die Freude am Zusammenleben mit Kindern haben und ihnen Zuneigung, Aufmerksamkeit und Anteilnahme entgegenbringen können.

Lesen Sie hierzu auch unseren Aufruf in den Medien.

Sie interessieren sich für das Thema? Wir haben einige Informationen für einen ersten Überblick zusammengestellt:

                 

Pflegekinderdienst

Der Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes suchen, überprüfen und qualifizieren geeignete Pflegefamilien.

Pflegefamilien nehmen ein Kind auf, das vorübergehend oder auf Dauer nicht in seiner Herkunftsfamilie leben kann.

Die Aufgabe des Pflegekinderdienstes ist es, die Herkunftsfamilie, das Kind und die Pflegefamilie während des Vermittlungsprozesses und während der gesamten Dauer des Pflegeverhältnisses zu beraten und zu begleiten.

Kinder suchen Pflegeeltern, weil…

  • es in ihren eigenen Familien Probleme gibt.
  • die eigenen Eltern nicht in der Lage sind, für die Pflege und Erziehung zu sorgen (Krankheit, Kriminalität, Überforderung, andere familiäre Belastungssituationen).
  • sie vernachlässigt, misshandelt oder missbraucht wurden.
  • sie ein Zuhause brauchen.

Kinder wünschen sich Pflegeeltern, die...

  • Freude am Zusammenleben mit Kindern haben
  • es sich vorstellen können, mit der Herkunftsfamilie zum Wohl des Kindes zusammen zu arbeiten
  • Zeit für ihre Kinder haben und ihnen Zuneigung und Aufmerksamkeit entgegenbringen können
  • an der Geschichte der Kinder Anteil nehmen und dazu beitragen, deren Probleme zu bearbeiten
  • bereit sind, mit dem Amt für Jugend und Familie zusammenzuarbeiten
  • sich der Tatsache bewusst sind, dass das Kind wieder in seine Herkunftsfamilie zurückkehren, d.h. „ein Kind auf Zeit“ sein kann                   

                     

Adoption

Adoption oder die Annahme als Kind bezeichnet die rechtliche Begründung eines Eltern-Kind-Verhältnisses ohne Rücksicht auf die biologische Abstammung.

Eine Adoption erfolgt nur, wenn sie dem Wohl des Kindes dient. Oder, wenn eine Lebensperspektive in der Herkunftsfamilie auch mit Unterstützungsangeboten nicht vorhanden ist und die volle Integration des Kindes in die Adoptivfamilie zu erwarten ist.

Die Adoptionsvermittlungsstelle berät und begleitet leibliche Eltern, Adoptionsbewerber, Adoptivfamilien und Adoptierte.

Beratung der leiblichen Eltern

  • Information und Beratung vor der Adoptionsfreigabe: Beratungsgespräche über die Hilfsangebote nach SGB VIII, Beratung über rechtliche und psychische Aspekte der Adoptionsfreigabe
  • Begleitung der leiblichen Eltern während des Adoptionsverfahrens
  • Betreuung nach Abschluss des Adoptionsverfahrens

Beratung, Überprüfung und Unterstützung von Adoptionsbewerbern und Adoptivfamilien

  • Beratung und Überprüfung von Adoptionsbewerbern
  • Vermittlung eines konkreten Kindes
  • Begleitung des Adoptionsverfahrens
  • Beratung und Betreuung der Adoptivfamilien
  • Beratung und Unterstützung bei Auslandsadoptionen

Beratung und Unterstützung Adoptierter

  • Begleitung bei der Herkunftssuche Adoptierter
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme mit der Herkunftsfamilie

 

 

Zum Herunterladen

Dokument anzeigen: Konzept Adoption und Pflegekinder
11.07.2019
PDF, 334 kB