Seiteninhalt

Gemeinde Hausen

Hausen bei Würzburg mit seinen drei Gemeindeteilen Hausen, Erbshausen-Sulzwiesen und Rieden liegt am Rande des Gramschatzer Waldes im Landkreisdreieck Würzburg/Main-Spessart/Schweinfurt fast mittig zwischen den beiden regionalen Oberzentren Würzburg und Schweinfurt. 

Familienfreundlich wohnen am Rand des Gramschatzer Waldes

Derzeit leben rund 2.500 Einwohner*innen in der Gesamtgemeinde. Mit der ersten Urkundlichen Erwähnung des Ortsteiles Hausen vor 900 Jahren, des Ortsteiles Rieden vor 875 Jahren und des Ortsteiles Erbshausen-Sulzwiesen vor 850 Jahren feierte die Gemeinde in den Jahren 2014 und 2017 große Jubiläen.

Familien finden hier eine gute Infrastruktur vor, mit Kindergärten in jedem Ortsteil, einer Grundschule in Erbshausen-Sulzwiesen und öffentlichen Spielplätzen. Die Vielfalt der sportlichen Möglichkeiten bei den drei DJK-Sportvereinen sowie die Vielfalt der kulturellen Veranstaltungen sind beispielhaft.

Zahlreiche Rad- und Wanderwege laden zum Erkunden der Umgebung ein. Eine Sehenswürdigkeit ist die nahe dem Augustinerkloster Fährbrück aufragende, von 1685 bis 1697 erbaute, barocke Wallfahrtskirche „Mariae Himmelfahrt und Sankt Gregorius

der Große“. Sie ist ein Werk des bekannten Barockbaumeisters Antonio Petrini.

Neben einem komfortablen Hotel am Wiesenweg, gibt es auch eine gepflegte Gastronomie im beschaulichen Biergarten und Eventcenter „Hubertushof Fährbrück“, in den drei von den Vereinen bewirtschafteten Sportheimen in den Gemeindeteilen, in den beiden Autobahnrastanlagen „Riedener Wald Ost und West“ sowie dem „24-Shell Autohof Gramschatzer Wald“ im Gemeindeteil Erbshausen-Sulzwiesen.

 

zurück zur Übersicht