Seiteninhalt

Hinweise zum Datenschutz nach der Datenschutz-Grundverordnung

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen gem. Art. 13 ff. Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie zu Ihren Rechten. Die DSGVO gilt ab dem 25.Mai 2018.


Datenverarbeitung im Landratsamt Würzburg

Gemäß Art. 13 ff. DSGVO möchten wir Sie mittels nachstehender Übersicht darüber informieren,

  • welche Organisationseinheit im Haus
  • zu welchem Zweck und mit welcher Rechtsgrundlage
  • welche Kategorien von personenbezogenen Daten verarbeitet und
  • welche Fristen für die Löschung vorgesehen sind:

                 

Informationen gem. Art. 13 Abs. 1 DSGVO

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist das

Für Fragen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich an den behördlichen Datenschutzbeauftragten wenden:

Ihre Daten werden zu oben genanntem Zweck aufgrund der oben genannten Rechtsgrundlage verarbeitet.
           
Ihre personenbezogenen Daten werden an oben genannte Empfänger (siehe "Kategorie der Empfänger, denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden") weitergegeben.

Falls beabsichtigt ist, Ihre personenbezogenen Daten an Drittländer oder internationale Organisationen weiterzugeben, können Sie dies oben entnehmen.

                           

Zusätzliche Informationen gem. Art. 13 Abs. 2 DSGVO

Ihre Daten werden nach der Erhebung für die oben genannte Dauer (siehe "vorgesehene Fristen für die Löschung/Vernichtung der verschiedenen Datenkategorien") gespeichert. Ist keine Dauer angegeben, werden die Daten nur solange aufbewahrt, wie sie gebraucht werden.

In machen Rechtsbereichen sind Sie dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Sollte eine solche Verpflichtung bestehen, können Sie diese aus den in der vorstehenden Tabelle genannten Rechtsgrundlagen entnehmen.

Das Landratsamt Würzburg benötigt Ihre Daten, um die im Rahmen der oben genannten Verarbeitungstätigkeit notwendige bzw. beantragte Leistung bearbeiten zu können.       

Nach der DSGVO stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
  • Wurde in die Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.
  • Wenn Sie in die Datenvereinbarung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft das Landratsamt Würzburg, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.
          
Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz