Seiteninhalt

HIV-Test und
Beratung zur sexuellen Gesundheit

Das Gesundheitsamt Würzburg bietet den HIV-Test und die Beratung zu HIV/AIDS kostenlos, anonym und freiwillig an.

Bei Fragen zu sexuell übertragbaren Infektionen (STI), wie zum Beispiel Chlamydien, Gonorrhoe, Hepatitis, HPV, Syphilis, beraten Sie die Ansprechpartner gern. Selbstverständlich unterliegen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schweigepflicht.

                 

Auf einen Blick  

Was wird beim HIV-Test untersucht?

Nach einer Infektion werden einige Wochen später Antikörper (Abwehrstoffe) gegen HIV gebildet. Diese können mit dem "HIV-Test" (korrekt auch als "HIV-Antikörpertest") nachgewiesen werden.

Nach etwa sechs Wochen zeigen die im Gesundheitsamt verwendeten "Suchtests der 4. Generation" mit hoher Sicherheit an, ob HIV-Antikörper im Blut gebildet wurden ("positiv") oder nicht ("negativ"). Weil im Blut eine Vielzahl anderer Antikörper vorhanden sind, wird ein im "Suchtest" positives Testergebnis vor der Mitteilung mit einem sehr genauen und aufwändigem "Bestätigungstest" kontrolliert - um die irrtümliche Annahme einer Ansteckung ("falsch-positiv") auszuschließen.

Ein "negatives" Testergebnis, das heißt: es wurden keine HIV-Antikörper nachgewiesen, ist also nur aussagekräftig, wenn das letzte Infektionsrisiko mindestens sechs Wochen zurückliegt. Bei einem "positiven" Ergebnis des Suchtests und des Bestätigungstests (HIV-Antikörper nachgewiesen) muss von einer HIV-Infektion ausgegangen werden. Zur Sicherheit wird das Blut nochmals untersucht. Erst wenn erneut ein "positives" Ergebnis vorliegt, wird eine HIV-Infektion angenommen.

Wie läuft die Untersuchung ab?

Bitte kommen Sie zum Vorgespräch zuerst in das Zimmer 007.

Wenn das Beratungszimmer gerade belegt ist, nehmen Sie doch bitte im Wartebereich Platz, Sie werden abgeholt. Anschließend wird mir Ihrer Einwilligung eine Blutprobe (Labor Zi. Nr. 005) entnommen und an das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Oberschleißheim geschickt.

Die Beschriftung der Blutprobe erfolgt mit einer Labornummer und einer Codierung, die Ihre Anonymität sichert. Mit der Kombination aus Labornummer und Codierung erhalten Sie eine Woche später das Ergebnis.

Bitte informieren Sie uns gleich zu Beginn der Untersuchung, falls Sie ein ärztliches Attest wünschen. Das Attest ist kostenpflichtig, es fällt eine Gebühr von 26,- Euro an. Außerdem benötigen wir in diesem Fall Ihren Personalausweis.

Wo und wann wird der Test durchgeführt?

Der Test wird durchgeführt im

Landratsamt Würzburg
Gesundheitsamt Stadt und Landkreis Würzburg
Zeppelinstraße 15, 97074 Würzburg

Erdgeschoss, Zimmer 007

jeden Montag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und
von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig!

                                                         

Aktuelle Initiativen und Kampagnen

06.11.2019
HIV-Test und sexuelle Gesundheit
Viele Männer und Frauen waren schon einmal in einer Situation, in der das Risiko für eine HIV-Infektion bestand. Die Unsicherheit danach ist eine große Belastung. Habe ich mich ... mehr

HIV-TestWoche

             

Veranstaltungshinweis zum Welt-Aids-Tag 2019

01.12.2019
Drei Filme zum Welt-Aids-Tag in Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis "Würzburg zeigt Schleife" und der HIV/Aids-Beratungsstelle Unterfranken der Caritas.

                

STI auf Tour

STI auf Tour – unter diesem Stichwort findet die diesjährige Schwerpunktkampagne des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege statt.
 
STI – das sind Infektionen, die beim Sex übertragen werden, zum Beispiel Chlamydien, HP-Viren und HIV. Dadurch können Krankheiten entstehen, aber Sex gibt’s auch in safe: Auf der Seite www.sti-auf-tour.de gibt es Tipps, Links – und die aktuellen Love-Charts!

Bei uns im Gesundheitsamt Würzburg können Sie sich auf HIV testen zu lassen.

              
Initiative Safer Sex in Kooperation mit den s.Oliver Baskets

Was haben die s.Oliver Baskets mit dem Gesundheitsamt gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, eine Initiative der Basketballer aber rief eine gemeinsame Aktion zur Aufklärung über Safer Sex ins Leben.

Bei einem Heimspiel der Baskets informierte das Gesundheitsamt in Kooperation mit der Aidsberatungsstelle Unterfranken im Foyer der sOliver-Arena über HIV, STi (Sexually Transmitted Infections - also sexuell übertragbare Infektionen), Ansteckungswege und natürlich dem möglichen Schutz vor einer Übertragung.
             
Es wurden Infomaterialen und Kondome verteilt und viele Gespräche mit den Besuchern geführt. Ein Interview auf dem Spielfeld lieferte in der Halbzeitpause Antworten zum aktuellen Stand beim Thema HIV und machte auf das Angebot der HIV-Beratung und des HIV-Tests im Gesundheitsamt Würzburg aufmerksam.

                

Für eine sichere Crunchtime

Die Safer-Sex-Kampagne mit #pureemotion von s.Oliver Würzburg und dem Gesundheitsamt Würzburg

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.