Seiteninhalt

Ausländer- und Personenstandswesen

Der Fachbereich Ausländer- und Personenstandswesen vereint die Bereiche Pass- und Melderecht sowie Ausländerwesen, Staatsangehörigkeits- und Vertriebenenrecht.

Herr Puchalla leitet diesen Fachbereich.

  

Aktuell: Aufenthaltsverlängerung

Sie können wieder bei uns vorsprechen, ohne einen Termin mit uns vereinbart zu haben. Beachten Sie aber bitte, dass eine persönliche Vorsprache ohne Termin längere Wartezeiten nach sich ziehen kann.

Im Haus ist das Tragen einer einfachen Schutzmaske erforderlich.

Einen Termin können Sie ganz bequem online buchen (weiter unten auf dieser Seite).

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an den zuständigen Sachbearbeiter.

  

Neuer Service: Die Speed Capture Station

Die Speed Capture Station ist ein Terminal, an dem Sie in wenigen Minuten selbständig die für die Beantragung eines Ausweisersatzes oder Passes sowie Aufenthaltstitels notwendigen biometrischen Merkmale - Lichtbild, Fingerabdrücke und Unterschrift - erfassen lassen können.

Dadurch sind gerade auch in der derzeitigen Corona-Lage keine langen Erfassungszeiten der notwendigen Daten mehr erforderlich. Ihre Wartezeit verkürzt sich damit erheblich.

Weiterlesen

Über eine leicht verständliche Menüführung werden Sie Schritt für Schritt durch den Erfassungsprozess geleitet, wobei das Terminal neben dem deutschen Menü eine Vielzahl von Sprachen (u.a. Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch (Hocharabisch), Farsi, Kurmandisch, Albanisch) anbietet.

Das Selbstbedienungsterminal überprüft die Qualität der biometrischen Daten, so dass untaugliche Fotos/Fingerabdrücke vermieden werden. Die Station ist höhenverstellbar und kann deshalb beispielsweise auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden.

Der/die Sachbearbeiter*in kann die erfassten Daten direkt am Arbeitsplatz-PC abrufen. Nach erfolgreicher Bearbeitung Ihres Antrages werden die Daten automatisch wieder gelöscht.

Das Nutzungsentgelt für die Aufnahme der Fotos etc. beträgt bei einer Übernahme der Daten 8,50 Euro.

   

Informationen zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU

Das Vereinigte Königreich ist am 31. Januar 2020 aus der Europäischen Union ausgetreten. Zunächst ändert sich für britische Staatsangehörige aufenthaltsrechtlich nichts.

Unabhängig davon, ob sie bereits in Deutschland wohnen oder erst nachziehen bzw. zuziehen, können sie bis zum Ende des Übergangszeitraums (31.12.2020) von demselben Freizügigkeitsrecht auch weiterhin Gebrauch machen, wie es für Unionsbürger gilt; drittstaatsangehörige Familienangehörige sind dementsprechend miterfasst und können sich auf die abgeleitete Freizügigkeit berufen.

Das heißt, dass sich britische Staatsangehörige aktuell nach wie vor ihr Aufenthaltsrecht nicht bescheinigen lassen müssen und drittstaatsangehörige Familienangehörige eine Aufenthaltskarte bekommen.

Weiterlesen

Auch nach dem Ende des Übergangszeitraums wird für britische Staatsangehörige und deren drittstaatsangehörige Familienangehörige, die von ihrer Freizügigkeit entsprechend den gesetzlichen Voraussetzungen bis Ende des Übergangszeitraums Gebrauch gemacht haben, das Aufenthaltsrecht grundsätzlich bestehen bleiben. Sie erhalten dieses Recht unmittelbar aus dem zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich geschlossenen Austrittsabkommen.

Dieses Abkommen sieht aber auch vor, dass dieses Aufenthaltsrecht dann bescheinigt werden muss und die Mitgliedstaaten hierfür in nationaler Umsetzung des Abkommens ein Verfahren dafür einführen müssen. Im Sinne einer Bundeseinheitlichkeit werden die Einzelheiten eines solchen Verfahrens aktuell durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat geprüft und zu entsprechender Zeit bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetauftritten der Bundesregierung, beim Bayerischen Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration (StMI) sowie auf den offiziellen Seiten des Vereinigten Königreichs:

                                

Terminvereinbarung

Bitte beachten Sie: Ab dem 11. Mai 2020 können Sie wieder Termine zur persönlichen Vorsprache vereinbaren. Das Tragen einer einfachen Gesichtsmaske ist Voraussetzung für Ihren Besuch im Landratsamt.

Bringen Sie bitte nach Möglichkeit bereits eine gute Kopie Ihrer originalen Unterlagen mit.

Online-Terminvereinbarung bei der Ausländerbehörde

              

Ansprechpartner & Formulare

Ihre Ansprechpartner

Welcher Kollege/welche Kollegin für Sie zuständig ist, ergibt sich aus Ihrem Familiennamen:

Anträge & Formulare herunterladen

                    

Auf einen Klick

Abgabe einer Verpflichtungserklärung
© Kiattisak - stock.adobe.com

Abgabe einer Verpflichtungserklärung

Abholung Aufenthaltstitel & Reiseausweise
© Björn Wylezich - stock.adobe.com

Abholung Aufenthaltstitel & Reiseausweise

Familiennachzug ausl. Staatsangehöriger
© sonjahoo - stock.adobe.com

Familiennachzug ausl. Staatsangehöriger

Staatsangehörigkeit & Personenstand
© stadtrate - stock.adobe.com

Staatsangehörigkeit & Personenstand

      
          

Weitere Informationen und alle Anträge im Überblick

  • Im Bürgerservice A bis Z finden Sie unsere Dienstleistungen und Ansprechpartner.
  • Unter Formulare liegen Anträge rund um das Ausländer- und Personenstandswesen bereit.

                 

Das sind die Aufgaben der Ausländerbehörde

Die Aufgaben der Ausländerbehörde

    • Staatsangehörigkeitsrecht
    • Personenstandswesen
    • Standesamtaufsicht
    • Namensrecht
    • Vertriebenenrecht
    • Passrecht
    • Melderecht
    • Ausländerwesen
    • Vollzug des Asylverfahrensgesetzes

     

    zurück